Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Abstrakte Malerei trifft Nagelkunst

Wismar Abstrakte Malerei trifft Nagelkunst

Die Arbeiten sind bis zum 31. Oktober in der Sparkasse zu sehen

Voriger Artikel
Applaus bei Premiere für Genre-Mix zur Reformation
Nächster Artikel
15-Jähriger gewinnt Schwimmen von der Insel Lieps nach Bad Kleinen

Sparkassen-Geschäftsstellenleiterin Kerstin Liehmann (l.) sowie Petra und Harry Sticklorat bei der Eröffnung der Ausstellung.

Quelle: Sylvia Peukert

Wismar. In ihrer Reihe „Einheimische Künstler stellen aus . . .“ zeigt die Sparkasse Mecklenburg-Nordwest in ihrer Wismarer Geschäftsstelle Am Markt 14/15 die Ausstellung „Abstrakte Malerei trifft Nagelkunst“ von Petra und Harry Sticklorat aus Warin.

Insgesamt 47 Werke sind während der Öffnungszeiten bis zum 31. Oktober zu sehen. Seit ihrem Besuch einer Kunstausstellung im Jahre 2006 hat Petra Sticklorat (60) die abstrakte Malerei für sich entdeckt. Sie begann autodidaktisch zu malen. Anschließend folgten einige Malkurse und Einzelunterricht, um ihre Fähigkeiten zu erweitern. Die Malerei bedeutet für Petra Sticklorat, auf spannende Entdeckungsreise zu gehen. Farbe, Form und Stil entstehen spontan, je nach Stimmungs- und Gefühlslage. Sie malt ausschließlich abstrakt. Und sie gibt ihren Bildern keine Namen. So kann der Betrachter eigene Interpretationen zulassen.

Ein Zeitungsbericht im Jahre 2014 über den Mecklenburger Maler und Objektkünstler Günther Uecker und seine Nagelkunst war Harry Sticklorats (70) Schlüsselerlebnis, das ihn künstlerisch tätig werden ließ. Nach dem Attentat 2015 in Paris auf die Satirezeitschrift Charlie Hebdo brachte er in seinem ersten Bild den Protest der Millionen demonstrierenden Menschen mit 2650 Nägeln zum Ausdruck.

Seither sind etliche Werke entstanden, die bereits in einigen Ausstellungen zu sehen waren.

Petra und Harry Sticklorat zog es 2011 aus Niedersachsen an den Glammsee nach Warin. Über ein Vierteljahrhundert waren beide zusammen erfolgreich im Buchvertrieb tätig. Mit dem Kunstprojekt „Abstrakte Malerei trifft Nagelkunst“ treten sie nun wieder gemeinsam in Erscheinung.

sp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.