Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Auf den Spuren mittelalterlicher Inschriften in Wismar
Mecklenburg Wismar Auf den Spuren mittelalterlicher Inschriften in Wismar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.11.2015
Wismar

Mit „Glöckner — Priester — Baumeister. Auf den Spuren mittelalterlicher Inschriften in Wismar“ ist die zweite Veranstaltung des „MuseumsWinters“ überschrieben. Der Vortrag wird am Freitag von Jürgen Herold gehalten.

Vor wenigen Jahren wurde dem Wismarer Museum ein beschrifteter Mauerziegel übergeben, der bei Bauarbeiten am Turm der Nikolaikirche zutage trat. Er gehört zu einer umfangreichen Serie solcher Steine, deren Inschriften vom Turmbau, seinen Auftraggebern und Handwerkern berichten. Einige von ihnen haben noch an weiteren Stelen ihre Namen hinterlassen. Auf Grabplatten, Glocken, Kelchen und Zinngefäßen, aber auch in Chroniken und Rechnungen sind Spuren vom Leben und Wirken der mittelalterlichen Bewohner Wismars erhalten geblieben. Jürgen Herold von der Arbeitsstelle Inschriften der Universität Greifswald und der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen geht den Geheimnissen dieser Inschriften nach.

Veranstaltung: 13. November, 19 Uhr, Fründts Hotel, Schweinsbrücke 1-3. Eintritt: 3 Euro.



OZ

Vom 27. bis 29. November gibt es Handwerkskunst und viele Leckereien

11.11.2015

Die letzten 2,8 Kilometer der Asphalttrasse sind fertiggestellt / Radweg an der B 208 freigegeben

11.11.2015

In Wismar werden Parkflächen gesperrt, um sie auszubessern. Gestern betraf dies die Sandparkplätze Weidendamm und Schiffbauerdamm, für die keine Parkgebühren gezahlt ...

11.11.2015