Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Backstein – Markenzeichen an der Ostseeküste

Wismar Backstein – Markenzeichen an der Ostseeküste

In der Wismarer Georgenkirche haben sich am Donnerstag etwa 100 internationale Experten zu einem zweitägigen Kongress getroffen. Ihr Thema ist das Baumaterial des Nordens.

Voriger Artikel
Jubiläumsvorstellung: „Denk di doch wat anners ut“
Nächster Artikel
Ausstellung „Mit unseren Augen II“

In Wismar hat am Donnerstag in der Georgenkirche der 11. Internationale Kongress der Backsteinbaukunst begonnen. Etwa 100 Experten beleuchten zwei Tage verschiedene Aspekte des Baumaterials.

Quelle: Sylvia Kartheuser

Wismar. Zeugnisse der Backsteinkunst sind in Wismar unübersehbar. „Backsteinbauten sind für den Ostseeraum ein Markenzeichen“, würdigte Mecklenburg-Vorpommerns Bauminister Harry Glawe (CDU) das Baumaterial bei der Eröffnung des 11. Internationalen Kongresses Backsteinbaukunst in der Georgenkirche.

Backstein sei historisch und modern zugleich, ein zeitlos eingesetzter Baustoff, so der Bauminister. Backstein sei aber mehr, ergänzte Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) vor den etwa 100 Kongressteilnehmern. „Backstein ist Teil unserer Identität.“

Wismars Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) verwies auf die Vorträge, die zeigen würden, wie international der Baustoff sei. „Sie zeigen, dass der kleine Backstein die Tür zu einem Kosmos öffnen kann“, sagte er.

Sylvia Kartheuser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kröpeliner-Tor-Vorstadt

Fester Termin für Krebsspezialisten: Das Ostseesymposium Onkologie geht am 2. und 3. September auf dem Campus Ulmenstraße in seine 14.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist