Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
„Belmondo“ besucht „Faust“-Inszenierung

Wismar „Belmondo“ besucht „Faust“-Inszenierung

Schauspieler Winfried Glatzeder, auch der „Belmondo des Ostens“ genannt, schwärmt vom Spielort, der St.-Georgen-Kirche in Wismar, und ist angetan von Regisseur Holger Mahlich und dem Schauspielensemble.

Voriger Artikel
Platz eins geht an die zerzauste Brünette
Nächster Artikel
„Belmondo“ besucht „Faust“-Inszenierung

„Faust“-Regisseur Holger Mahlich spricht mit Winfried Glatzeder und dessen Sohn Robert Glatzeder (v. l.) vor der Faust-Vorstellung in Wismar.

Quelle: Nicole Hollatz

Wismar. Winfried Glatzeder, bekannt geworden durch den DDR-Film „Die Legende von Paul und Paula“ und als „Belmondo des Ostens“ verehrt, besuchte mit seiner Ehefrau am Samstagabend die Wismarer „Faust“-Inszenierung in der Georgenkirche. Sein Sohn Robert Glatzeder spielt mit, dazu Schwiegertochter Damineh Hojat.

„Der Spielort ist sehr faszinierend. Und als ich hörte, dass hier ,Faust I’ inszeniert wird, wollte ich mir den auch ansehen“, erklärt Winfried Glatzeder. Vor der Vorstellung war der erfahrene Schauspieler und Regisseur gespannt, was ihn erwarten würde. „Wenn eine Aufführung gut ist, wenn die Spieler unerwartete Lösungen gefunden haben, bin ich eifersüchtig und denke, da wäre ich gerne dabei gewesen“, verriet der 71-jährige Mime.

Nicole Hollatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barth
Wieder vereint: die vier Musketiere Erik Gätjen (v.l., Athos), Sebastian Hildebrand (D'Artagnan), Jan Lehmann (Porthos) und Felix Caspar Krause (Aramis).

Die Musketiere kämpfen ab Sonnabend wieder im vorpommerschen Barth. Ein kleiner Junge hat Regisseur Martin Schneider überredet, eine Fortsetzungsgeschichte zu schreiben.

mehr
Mehr aus Kultur
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist