Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Bilder voller Energie

Grevesmühlen Bilder voller Energie

Marianne Szameitat aus Bad Doberan beschäftigt sich in der Malerei mit Energiefeldern

Voriger Artikel
15 Saxophongruppen beim Landes-Workshop
Nächster Artikel
Eine rote Olivetti und ein Leben zwischen Welten

Die ausgestellten Werke zeigen Energiefelder.

Quelle: privat

Grevesmühlen. Am Montag, 17. Oktober, um 17 Uhr, wird im Rathausfoyer der Stadt Grevesmühlen die Ausstellung „Energiefelder – bildnerische Versuche“ eröffnet.

Gezeigt werden Bilder der Künstlerin Marianne Szameitat. Sie lebt und arbeitet in Bad Doberan und war sowohl in der Kultur als auch als Kunsterzieherin tätig. Jetzt, im kreativen Ruhestand, widmet sie sich verstärkt der Malerei.

Schönheit und Problematik des Lebens sind die Themen, die sie mit Öl und Acryl gestaltet. Die künstlerische Arbeit ist für Marianne Szameitat mehr als eine Freizeitbeschäftigung, denn es ist eine Lebensweise, wie die Künstlerin von sich selbst sagt.

Die Bilder von Marianne Szameitat sind farbenfroh, oft expressiv. Die Künstlerin leitet einen Malzirkel in Warnemünde. Im Kunsthof Bad Doberan sind einige Werke dauerhaft ausgestellt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.