Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Björn Casapietra erstmals in Grevesmühlen

Grevesmühlen Björn Casapietra erstmals in Grevesmühlen

Der Tenor singt in der Nikolaikirche.

Voriger Artikel
E-Bike zum Bus: 300 Tester für neue Verkehrsidee
Nächster Artikel
Handwerk, Kunst und Musik rund um Wassermühle

Der Tenor Björn Casapietra gastiert am 28. Juli in der Grevesmühlener Nikolaikirche mit seiner „Summer Love Songs“-Tour.

Quelle: Agentur

Grevesmühlen. Kurz vor Weihnachten war er in Wismar zu Gast: Björn Casapietra. Trotz Temperaturen im einstelligen Bereich in Sankt Georgen erwärmte der Tenor mit sächsisch-italienischen Wurzeln die Herzen der vornehmlich weiblichen Zuhörerschaft nachhaltig. Ein gutes halbes Jahr später kehrt Casapietra nach Nordwestmecklenburg zurück. Diesmal kommt er am 28. Juli im Rahmen seiner „Summer Love Songs“-Tour nach Grevesmühlen.

Jahreszeitlich bedingt präsentiert der Sänger und Schauspieler in seiner diesjährigen Tour natürlich keine Weihnachtsklassiker, sondern Lieder voller Gefühle, die ungeachtet des Wetters vor der Kirche für sommerlich-vergnügte Momente sorgen. Dazu gehören beim gebürtigen Genueser selbstverständlich italienische und spanische Canzoni. Dass sich diese mit keltischen Liedern und Meilensteinen deutscher Romantik abwechseln, machen Casapietras Konzerte immer zu etwas Besonderem. „Träumerische, sehnsüchtige Lieder möchte ich singen und meinem Publikum einen stimmungsvollen Sommerabend bereiten — mit Liedern aus Norden und Süden“, stellt Casapietra in Aussicht und lacht: „Ich bin nun mal ein Kind zweier Kulturnationen.“

Für den Fall, dass jemand Björn Casapietra noch nicht kennen sollte, sei hier erwähnt, dass er aus einer sehr musikalischen Familie kommt. Sein Vater ist der 1990 verstorbene Herbert Kegel, der als Dirigent das Beste aus Rundfunkchor Leipzig und Dresdner Philharmonie herausholte. Seine Mutter ist die italienische Sopranistin und Kammersängerin Celestina Casapietra. Und Rockfans werden seinen Bruder Uwe kennen, der als Gitarrist mit Schauspielerin und Sängerin Anna Loos in der Band „Silly“ spielt.

Casapietras lyrischer und warmer Tenor bezaubere Jung und Alt, schreiben Kritiker und loben die Bandbreite seines Repertoires. Er fühlt sich bei spanischen Liedern voller Feuer und Leidenschaft ebenso wohl wie bei italienischen Romanzen, die verliebte Gedanken und Sehnsucht nach südlichen Sommerabenden wecken.

„Ich möchte spüren, dass meine Musik die Menschen berührt, verzaubert, mitreißt und ich es schaffe, ihre Herzen für einen Abend zum Glühen zu bringen. Ich will nicht nur für die Ohren, sondern tiefer, für ihre Herzen singen. So dass die Sterne am Nachthimmel heller leuchten, wenn das Publikum nach Hause geht“, beschreibt Björn Casapietra seine Motivation vor jedem Konzert.

Wer erleben möchte, wie der sympathische Tenor für einen sternenklaren Himmel sorgt, sollte ihm einfach zuhören. Die nächste Gelegenheit dafür gibt es am 28. Juli, wenn Björn Casapietra und seine Pianistin Sybille Briner ab 18 Uhr die St.-Nikolai-Kirche in Grevesmühlen mit Liedern der Sehnsucht füllen. Tickethotline: 0 18 06/57 00 70

 

Beluga Post

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist