Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Dem Menschen Luther nahekommen

Wismar Dem Menschen Luther nahekommen

Trio Choralconcert und Matthias Komm führen Stück über den Reformator in Wismar auf

Wismar. Den Menschen hinter dem großen Reformator wollen das Trio Choralconcert und Schauspieler Matthias Komm mit ihrem Stück „Ich, Martin Luther“ zeigen.

Am Sonntag, 15. Oktober, ab 19.30 Uhr führen sie es in der St.-Georgen- Kirche in Wismar auf. Es ist ein Stück Musiktheater, bei dem Bearbeitungen von Luther-Liedern Texte aus seinem Leben gegenübergestellt werden. „Seit drei Jahren sind wir mit dem Stück unterwegs, Wismar wird es in seiner vollen Blüte erleben“, sagt Wolfgang Schmiedt, der im Trio Choralconcert Gitarre spielt. Seine Partner sind Thomas Klemm auf Saxofon und Flöte sowie Karl Scharnweber an der Orgel.

Den Text im Duktus zwischen moderner und altertümlicher Sprache habe sich Matthias Komm selbst erarbeitet, erklärt das Trio-Mitglied. „Bei der inhaltlichen und dramaturgischen Konzeption hatten wir große Hilfe durch den profilierten Theologen Dr. Thomas Klie und von Thomas Slowig, beide von der Uni Rostock“, sagt Wolfgang Schmiedt. Das Stück zeige den jungen Luther hin- und hergerissen zwischen seinem leiblichen Vater und Gott. Es zeige aber auch den älteren Luther und seine Haltung zu den Bauernkriegen.

Unterbrochen werden die Texte von dazu passenden Luther-Liedern, die das seit mehr als 30 Jahren gemeinsam musizierende Trio Choralconcert mit Elementen aus Jazz und Weltmusik mischt. „Am 21.

September haben wir das Stück in Neukloster vor 500 bis 600 Schülern aus allen fünf Schulen der Stadt aufgeführt. Es war eine unglaubliche und sehr bewegende Erfahrung, wie die lauten Schüler plötzlich ganz still wurden und sich von der Geschichte gefangen nehmen ließen“, berichtet Wolfgang Schmiedt.

Der Musiker lobt, dass die Kreisverwaltung als Veranstalter auftritt. „Das ist selten, fast ein Alleinstellungsmerkmal“, sagt Wolfgang Schmiedt. Aber die Kreisverwaltung mache das nicht allein, schränkt Klaus Ramisch vom Sachgebiet Kultur ein. Als Partner seien die Kirchengemeinde St. Marien-St. Georgen, der Förderkreis St. Georgen, der Förderverein des Stadtarchivs mit im Boot. Zudem gibt es Unterstützung durch das Landesjustizministerium, die Nordkirche, das Zentrum Kirchlicher Dienste und die Uni Rostock. „Dass der Landkreis überhaupt als Veranstalter auftritt, hängt mit der Wichtigkeit des Jubiläums zusammen“, erklärt Klaus Ramisch. Oder wie Landrätin Kerstin Weiss (SPD) es ausdrückt: „Die Wiederkehr des 500. Jahrestages des Beginns der Reformation im Jahr 2017 ist nicht allein eine in der Religion begründete Angelegenheit der Kirchen, sondern ein Ereignis von gesamtgesellschaftlicher und international ausstrahlender Bedeutung.“

Das Musiktheater-Stück „Ich, Martin Luther“ dauert 90 Minuten und wird ohne Pause aufgeführt. Vor Beginn und im Anschluss bietet der Förderverein St. Georgen kalte Getränke. Karten für die Aufführung am Sonntag, 15. Oktober, ab 19.30 Uhr in St. Georgen gibt es zum Preis von 17 Euro (Abendkasse: 19,50 Euro) in der Tourist-Information Wismar, Lübsche Straße 23a und im Presseshop, Mecklenburger Straße 8. Außerdem gibt es Tickets in Grevesmühlen im Bürgerbüro des Landkreises in der Malzfabrik, Börzower Weg 3.

Sylvia Kartheuser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Katarzyna Rabczuk als Sally Smith und Joshua Hien als Bill Snibson im Musical „Me and My Girl“.

Das Musical „Me and My Girl“ feiert in einer großen Produktion am Sonnabend Premiere am Theater

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.