Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Hommage an die Hansestadt

Wismar Ein Hommage an die Hansestadt

Wismar spielt bei den diesjährigen Festspielen MV eine besondere Rolle / Höhepunkt wird das Musikfest am 25. Juni / Event belebt die Region

Voriger Artikel
Eine Hommage an die Hansestadt
Nächster Artikel
Michael Göring liest am 12. Juli im Zeughaus

„The King’s Singers“, das berühmte sechsköpfige A-cappella-Ensemble aus Großbritannien, treten beim Musikfest in Wismar auf. Ihr Repertoire reicht von Musik der Renaissance bis zu raffinierten Pop-Arrangements.

Quelle: Fotos: Festspiele Mv (1), Oz (2), Vanessa Kopp (1)

Wismar. Die Festspiele MV ohne Wismar als Veranstaltungsort? Für Intendant Dr. Markus Fein unvorstellbar. „Viele Höhepunkte in unserem Programm finden in Wismar statt“, betont er. „St. Georgen oder Heilig-Geist beispielsweise bieten einfach ein perfektes Umfeld.“

OZ-Bild

Wismar spielt bei den diesjährigen Festspielen MV eine besondere Rolle / Höhepunkt wird das Musikfest am 25. Juni / Event belebt die Region

Zur Bildergalerie

Das Programm sei in diesem Jahr so spezifisch und passgenau für die Hansestadt wie noch nie zuvor. „Beim Eröffnungskonzert in der Georgenkirche am 17. Juni wird eine Ouvertüre für die Stadt, die ,Wismar Soundscapes’, den diesjährigen Festspiel-Sommer einläuten“, verrät Fein. Komponiert wurde das Werk von der Australierin Catherine Milliken. Während eines Besuchs an der Ostsee hat sich die Musikerin, die in ihrer Heimat Oboe und Klavier studiert hat, überlegt, welcher Klang die Hansestadt ausmacht. Eine zentrale Rolle werden die Kirchenglocken spielen. „Das ist spektakulär und exklusiv“, erklärt Fein. „Ein Geschenk an die Hansestadt und eine Hommage an Wismar.“

Ein Höhepunkt für Fein, wie auch für die Stadt, wird das Musikfest am 25. Juni. In historischen Aufzeichnungen wurden Belege gefunden, dass vor 200 Jahren eines der landesweit ersten Musikfeste in Wismar veranstaltet wurde. „Damals gab es einen Chor mit über 100 Sängern, alles Bürger aus Wismar“, erzählt der Intendant. „Wismar war damit ein Vorreiter und dadurch modellhaft für Mecklenburg-Vorpommern.“ An jenem Sonnabend erwartet die Gäste ein Rückblick in die Vergangenheit, aber auch eine Entdeckungsreise im 21. Jahrhundert. „Die Besucher werden unbekanntere Ort in Wismar musikalisch erleben“, gibt Fein einen Vorgeschmack. „Das Publikum wird auf verschiedenen Routen durch die Stadt geführt.“ Wohin? Das bleibt eine Überraschung! Auch Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) sieht das Musikfest als einen Höhepunkt: „Die ganze Stadt wird klingen!“ Musiziert werde an unterschiedlichsten Orten, von Profis wie auch Laien. „So ein besonderes Event hatten wir das letzte Mal vor 200 Jahren in unserer Stadt“, sagt Beyer und lacht.

Für den Bürgermeister sind die Festspiele MV eine klassische Win-Win-Situation. „Dadurch wurde etwas Fantastisches in unser Bundesland gebracht“, sagt Beyer. „Diese Veranstaltung ist wichtig für unsere Region. Sie lockt Einheimische und Gäste gleichermaßen an und belebt unsere Stadt.“ Er genieße stets die schöne Atmosphäre, die dadurch nach Wismar getragen werde. „Musikalisch gesehen ist das nicht Bundesliga, was geboten wird, sondern Champions League“, betont Beyer stolz. „Und das hier bei uns!“ Auch Manuel Krastel, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest, die das Event finanziell unterstützt, ist voller Vorfreude: „Die Festspiele bringen Neues und Innovatives in unsere Region. Aber auch Veranstaltungen für ,Anfänger’ und Kinder sind dabei.“ Eben ein absoluter Bonus für Nordwestmecklenburg.

Konzerte in Wismar und Umgebung, Tickets und Informationen

Freitag, 17. Juni: 19.30 Uhr, Wismar, St.-Georgen-Kirche, Eröffnungskonzert mit Vilde Frang (Violine) und dem NDR Elbphilharmonie Orchester

Sonntag, 19. Juni: ab 12 Uhr, Hasenwinkel, Open Air im Schlosspark, Kinder- und Familienfest Donnerstag, 23. Juni: 19.30 Uhr, Nakenstorf, Kunstscheune, Junge Elite

Sonnabend, 25. Juni: 200 Jahre „Mecklenburgisches Musikfest“, 11 bis 18 Uhr, Wismar, Start am Markplatz; 19.30 Uhr, St-Georgen-Kirche, Abschlusskonzert Mittwoch, 20. Juli und Donnerstag, 21. Juli: 19 Uhr, Rehna Klosteranlage „Jahrmarkt der Sensationen“. Das musikalische Wandertheater der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern Mittwoch, 29. Juni: 19.30 Uhr, Schloss Hasenwinkel, Preisträger-Projekt

Sonnabend, 2. Juli: 18 Uhr, Wismar, Heiligen-Geist-Kirche, Das Preisträger-Projekt Donnerstag, 7. Juli: 19.30 Uhr, Schloss Hasenwinkel, Preisträger-Konzert

Sonnabend, 9. Juli: 15 Uhr Einlass und Picknick, Schloss Hasenwinkel, Open Air Gala mit Ben Becker (18 Uhr Konzert)

Sonnabend, 16. Juli: 15 Uhr Einlass und Picknick, Klütz, Schloss Bothmer, Open Air Gala im Schlosspark (19 Uhr Konzert)

Sonntag, 17. Juli: 16 Uhr, Wismar, Heiligen-Geist-Kirche, Schubertiade mit Christian Gerhaher

Freitag, 22. Juli: 19.30 Uhr, Wismar, Heiligen-Geist-Kirche, Preisträger-Konzert Mittwoch, 27. Juli: 19.30 Uhr, Schloss Hasenwinkel, Das Friends-Projekt

Mittwoch, 3. August: 19.30 Uhr, Niendorf (auf Poel), Scheune des Gutshofes, Preisträger-Konzert

Mittwoch, 17. August, bis Freitag, 19. August: Klütz, Schloss Bothmer, „Bothmer-Musik“ – Kammermusik der Jungen Elite Mittwoch, 17. August: 19.30 Uhr,

Beidendorf, Dorfkirche, Preisträger-Konzert Donnerstag, 25. August: 19.30 Uhr, Niendorf (auf Poel), Scheune des Gutshauses, Saitensprünge Donnerstag, 1. September: 19.30 Uhr, Groß Schwansee, Pferdestall, Sängerfest der Jungen Elite, Liederabend

Freitag, 2. September: 19.30 Uhr, Wismar, Heiligen-Geist-Kirche, Sängerfest der Jungen Elite, Operngala

Freitag, 9. September: 19.30 Uhr, Niendorf (auf Poel), Scheune des Gutshofes, Orchesterkonzert Freitag, 16. September: 19.30 Uhr, Nakenstorf, Kulturscheune, Junge Elite Karten für alle Veranstaltungen gibt es im OZ-Service-Center, Mecklenburger-Straße 28 in Wismar Das komplette Programm mit weiteren Informationen zu den Konzerten unter:

• Internet: www.festspiele-mv.de

Vanessa Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.