Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Erstes Orgelkonzert nach 72 Jahren

Wismar Erstes Orgelkonzert nach 72 Jahren

Aufbauverein St. Georgen holt Klassik, Pop und Blues nach Wismar / Vorverkauf für Konzerte läuft

Voriger Artikel
Reise auf den Spuren einer Familie
Nächster Artikel
Für den Kampf um Bibliotheken belohnt

Der mehrstimmige Gesang der Prinzen, ehemalige Thomaner aus Leipzig und Kreuzianer aus Dresden, begeistert das Publikum noch immer.

Wismar. Ein Orgelkonzert in St. Georgen im Juni 2017 – ist das eine Nachricht wert? Wenn die Orgel, die kommen wird, aussieht wie ein Raumschiff und der Mann, der sie spielt, auf ihren Pedalen tanzt wie Fred Astaire mit Ginger Rogers, dann ist das eine kleine Sensation für St. Georgen und für Wismar. Cameron Carpenters Konzerte finden derzeit in China statt, in Spanien, den USA. In St. Georgen wird es das erste Orgelkonzert nach 72 Jahren sein. Ein Musikkraftwerk, einen stampfenden Riesen nennen die Rezensenten die Orgel, aus deren zehn Lautsprecherwagen Bach, Mozart oder Mahler dem Publikum entgegenwallen. So, dass das klassische Original zwar noch hindurchschimmert, sich aber aller Tempi entledigt und einer eigenen Dynamik folgt.

OZ-Bild

Aufbauverein St. Georgen holt Klassik, Pop und Blues nach Wismar / Vorverkauf für Konzerte läuft

Zur Bildergalerie

Karten für „Die Prinzen“ (13. Mai 2017 / 47 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr) und für Cameron Carpenter (3. Juni 2017 / 39 Euro zzgl. Vvk.-Gebühr) gibt es in der Tourist-Info, im Reisebüro Borchardt, im Service-Center der OSTSEE-ZEITUNG, Mecklenburger Straße 28 in Wismar und ☎ 0172/320 85 78.

Der Aufbauverein St. Georgen hat für das kommende Jahr nicht nur dieses, sondern zwei weitere Konzerte organisiert. Bereits im Mai stehen „Die Prinzen“ auf der Bühne. 250 Karten für den Auftritt der Band aus Sachsen seien bereits verkauft, erzählt Ines Raum, Vorsitzende des Vereins. Anfang des Jahres habe die Band gefragt, ob sie wieder einmal in St. Georgen spielen könne. Mit der Stadt sei dann das Konzert organisiert worden. Mit ihrer aktuellen Platte „Familienalbum“ dürfen sich die Zuhörer auf den bekannten mehrstimmigen Gesang und viele neue Geschichten freuen.

Lyrische Arrangements und tief emotionale Bluesstücke hingegen erwarten das Publikum nächstes Jahr Anfang Dezember. Paul Millns aus London gastiert mit Band auf Einladung des Vereins in Wismar. Weil es in der Kirche dann schon winterlich frisch ist, findet das Konzert im Theater statt. Paul Millns kennt mit seiner warmen, ausdrucksstarken Stimme keine vornehme britische Zurückhaltung. Offen und freigiebig erzählt er seine Geschichten am Piano – in Texten, die sich beim Übersetzen nicht als gemeine deutsche Schlager entpuppen. Dass seine Musik auch politische Ambitionen hat, macht der Songwriter in kleinen Anekdoten in feinstem „British English“ klar. Der Aufbauverein St. Georgen lädt die Wismarer ein, zu überlegen, welche Band sie einmal in St. Georgen hören wollen.

Aufbauverein St. Georgen

1990 gegründet, engagiert sich der Verein seitdem für den Wiederaufbau der St.-Georgen-Kirche.

In den vergangenen 26 Jahren übergab der Verein Spenden in einer Gesamthöhe von rund 450 000 Euro für den Wiederaufbau.

Seit 2006 organisieren die Mitglieder zwei Konzerte pro Jahr. Der Erlös kommt der Kirche zugute.

Allein 2016 hat der Aufbauverein Spenden in Höhe von 5000 Euro an die Hansestadt Wismar übergeben.

Nicole Buchmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Putbus

Das Kabarett-Duo „Duelle“ hat Freitag mit „Die Waffeln der Frau“ Premiere – und redet klare Worte

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.