Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Es weihnachtet bald im Klützer Winkel

Brook Es weihnachtet bald im Klützer Winkel

Schon am kommenden Montag öffnet der erste Markt seine Pforten / Höhepunkt ist Messe auf Gut Brook

Voriger Artikel
Vorverkauf für 18. Kunstauktion startet morgen
Nächster Artikel
Ein Erinnerungsort verjüngt sich

Vom 25. bis 27. November findet auf dem Gut Brook wieder die Lebensart Weihnachtswelt statt.

Quelle: Malte Behnk

Brook. /Hohen Wieschendorf. Es sind noch 46 Tage oder sechseinhalb Wochen bis Weihnachten. Doch schon bald wird es im Klützer Winkel festlich. Am kommenden Montag eröffnet bereits der Weihnachtsmarkt auf dem Erdbeerhof Glantz in Hohen Wieschendorf. Ein Höhepunkt wird die Weihnachtswelt auf Gut Brook sein, die Ende November stattfindet. Und die Region hat noch weitere charmante Märkte rund um das Thema Weihnachten zu bieten.

Erdbeerhof macht den Anfang

Bereits am kommenden Montag, dem 14. November, eröffnet der 21. Weihnachtsmarkt auf dem Erdbeerhof Glantz in Hohen Wieschendorf. Bis zum 21. Dezember hat er täglich geöffnet (außer Totensonntag).

In der 1200 Quadratmeter großen Scheune finden sich neben Grill-, Wurst- und Käsespezialitäten auch Stände mit Salzen, Gewürzen, Pralinen, Keksen, Bonbons, Kinderspielzeug und weiteren Geschenkartikeln. „In der Adventszeit wird es zudem an den zwei Wochenendtagen jeweils um 16 Uhr ein Kinderprogramm und immer mittwochs um 15 Uhr ein Seniorenprogramm auf der Bühne geben“, berichtet Jan van Leeuwen, Geschäftsführer von Glantz. Im Programm sind unter anderem die „Jungen Hanseaten“ aus Lübeck, die „Reriker Heulbojen“, „De Schweriner Klönköpp“, das „Klasbachtaler Blasorchester“

aus Neukloster, das Mecklenburger Drehorgelorchester oder der Shanty Chor „Blänke“ aus Wismar.

Ab dem 10. Dezember können Gäste zudem Weihnachtsbäume selbst schlagen. Zur Auswahl stehen 40 000 Exemplare unweit des Marktes.

Weihnachtswelt auf Gut Brook

Vom 25. bis 27. November findet auf dem Gut Brook wieder die Lebensart Weihnachtswelt statt – präsentiert von der OSTSEE-ZEITUNG. Jeweils von 10 bis 18 Uhr kann an den drei Tagen an Ständen gestöbert werden. Das Angebot der Händler auf dem Gutsgelände und in der Ausstellungsscheune reicht von Kunsthandwerk aus der Region, weihnachtlicher Dekoration über Geschenkideen wie Mode aus Alpakawolle, Schmuck oder gedrechselte Schreibgeräte, Glaswaren, winterliche Grillkamine und Gartenkeramik bis hin zu süßen und deftigen Leckereien. „Die Mischung ist ideal – ein romantisches Ambiente mit viel Flair, in dem rund 100 Aussteller Altes und Modernes, Schönes und Nützliches anbieten“, sagt Sylvia Pluschke, Sprecherin des Lübecker Agenturhauses, das die Weihnachtswelt veranstaltet. Der Markt sei gerade recht für alle, die noch nicht so genau wissen, womit sie zum Fest ihre Lieben und Liebsten beschenken können. „Das wissen auch die Besucher, die alle Jahre wieder nach Brook kommen, um sich Inspirationen zu holen und nach besonderen Geschenken oder ausgefallenen Weihnachtsdekorationen suchen“, so Pluschke.

Klütz lädt Anfang Dezember ein

Am Wochenende des 3. und 4. Dezember wird auf dem Weihnachtsmarkt rund um die Klützer Kirche gefeiert. An beiden Tagen ist jeweils von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Begonnen wird der Markt traditionell mit dem Glockengeläut und dem Besuch des Weihnachtsmannes.

Für vorweihnachtliche Stimmung sorgen musikalische Programme in der St. Marienkirche der Schloss-Stadt. Zusätzlich sind einheimische Vereine mit Ständen und Aktionsangeboten vor Ort vertreten.

Winterspaß in Boltenhagen

Ab dem 21. Dezember ist auch der Wintermarkt in Boltenhagens Kurpark bis zum Neujahrstag geöffnet. In diesem Jahr wird den Gästen ein neues Strohzelt geboten. Hier können sich kleine Gäste nach Herzenslust auf Strohballen austoben.

Die Weihnachtsmärkte im Klützer Winkel

14. November bis 21. Dezember: Weihnachtsmarkt auf dem Erdbeerhof Glantz in Hohen Wieschendorf (Am Gutshof 14). Geöffnet ist montags

bis donnerstags jeweils von 10 bis

18 Uhr, freitags bis sonntags jeweils von 10 bis 19 Uhr. Kein Eintritt.

Am Totensonntag geschlossen.

25. bis 27. November: Weihnachtsmarkt auf Gut Brook in Brook (Dorfstraße 1). Geöffnet von Freitag bis Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr.

Der Eintritt kostet 5 Euro, Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre kostenfrei.

3. und 4. Dezember: Weihnachtsmarkt in der und um die St. Marien-

Kirche an der Wismarschen Straße

in Klütz. Sonnabend und Sonntag

jeweils von 14 bis 18 Uhr. Kein Eintritt.

21. Dezember bis 1. Januar: Wintermarkt im Kurpark in Boltenhagen.

Täglich geöffnet ab 11 Uhr. Kein

Eintritt. Geschlossen am Heiligabend.

18. Dezember: Weihnachtsmarkt in Kalkhorst, Parkplatz an der Friedensstraße und im Gemeindehaus. Geöffnet von 14 bis 18 Uhr. Kein Eintritt.

Daniel Heidmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Langsdorf

Am 9. November 1816 bekam der Ort auf großherzogliche Order seinen Namen / Daran erinnert am 12. November eine Festveranstaltung

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.