Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Frösche in Erdlöchern, grasende Schafe und Fliegen auf Kuhfladen

Gägelow Frösche in Erdlöchern, grasende Schafe und Fliegen auf Kuhfladen

Hobbyfotografen aus Nordwestmecklenburg, Lübeck und Stralsund stellen im MEZ in Gägelow aus.

Voriger Artikel
Olaf Berger tanzt mit seinen Fans in Gägelow
Nächster Artikel
Von Huren, Henkern und Hexen

Helmut Strauß aus Grevesmühlen zeigt auf sein Frosch-Foto mit dem passenden Titel „Sumo“.

Quelle: Norbert Wiaterek

Gägelow. Kühe und Schafe, die seelenruhig auf grünen Wiesen grasen, Hirsche auf einer Lichtung, ein Landschaftsmaler inmitten von blühenden Blumen, eine Schnecke, die von einem Blatt baumelt: Eine Ausstellung mit vielen unterschiedlichen Fotos wird derzeit im MEZ in Gägelow gezeigt.

„Das Leben in und auf der Wiese“, heißt die Exposition im Center-Treff und auf dem Gang vor dem Kulturraum. 15 Mitglieder des Fotoclubs ‘82 Grevesmühlen zeigen 50 Fotos. Dazu kommen 15 Aufnahmen, die Frauen und Männer der Fotografischen Gemeinschaft Stadtwerke Lübeck gemacht haben.

Vom Fotoclub stellen vier Wochen lang folgende Mitglieder aus: Clubchef Udo Meier, Wilfried Pohl, Michael Harnack, Angelique Böhnke und Helmut Strauß, alle aus Grevesmühlen, Siegfried Wittfoth und Jan Berchtold-Micheel aus Wismar, Erika Loerzer und Peter Reißnitz aus Tarnewitz, Karsten Böhnke aus Rüting, Uwe Meyer aus Neuenhagen bei Dassow, Wulf Matzke, Manfred Seibke und Margrit Hintsche aus Gadebusch sowie Werner Steppe aus Stralsund. Aus Lübeck sind Hiltraut Osterwald, Peter Kock, Peter Malik, Reinhard Schulz, Petra Wittfoth und Siegfried Preuß dabei.

„Wir haben hier Aufnahmen, über die man diskutieren kann“, meinte Udo Meier, „einige auch mit Aha-Effekt. Der Betrachter ist deshalb so überrascht und überwältigt, weil wir keinen normalen Blick liefern. Lebewesen muss man immer auf Augenhöhe fotografieren“, erklärt der 52-Jährige.

Vielen Hobbyfotografen ist das besonders gut gelungen. Helmut Strauß zeigt zum Beispiel einen breitbeinigen Frosch und nennt dieses Foto treffenderweise „Sumo“. „Ganz nah dran“ heißt die Bienen-Aufnahme von Wulf Matzke. Michael Harnack betitelt sein Maulwurfshügel-Bild mit „Gleich guckt er“. Und Siegfried Wittfoth fotografierte Fliegen auf einem frischen Kuhfladen. Titel: „‘m das schmeckt“. Ob er sich dabei die Nase zuhalten musste? Interessant sind auch der „Yoga-Hase“ von Karsten Böhnke, die Aufnahme „Kiel oben“ von Hiltraut Osterwald, die ein altes Fischerboot zeigt, die neugierige Ziege, die Jan Berchtold-Micheel ablichtete, und die Kröte, die aus einem Erdloch lugt und dabei von Werner Steppe überrascht wurde.

Center-Managerin Karina Stenker lobt die „fröhlichen Bilder zum Frühlingsanfang“. Dass der Fotoclub ‘82 zum MEZ-Geburtstag ausstelle, sei eine lange Tradition. „Man sollte sich diese interessanten Fotos nicht entgehen lassen!“

 



Norbert Wiaterek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist