Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
„Gägelow liest“ in der Kunstkapelle Weitendorf

Weitendorf „Gägelow liest“ in der Kunstkapelle Weitendorf

Geschichten, vorgetragen zwischen alten Mauern. Anekdoten, die alltägliche Begebenheiten schildern.

Voriger Artikel
Filmfest begeistert mit Vision und Erkenntnis
Nächster Artikel
„Marching Saints“ im Klanghaus

Christine Fiedler, Benjamin Nolze, Beate M. Kunze und Simone Oldenburg (v. l.) freuen sich auf den Leseabend in Weitendorf.

Quelle: N. Wiaterek

Weitendorf. Geschichten, vorgetragen zwischen alten Mauern. Anekdoten, die alltägliche Begebenheiten schildern. Texte, die schmunzeln und nachdenken lassen: „Gägelow liest – unser Leben“ heißt die Veranstaltung am Freitag, 15. Juli, ab 17 Uhr in der Kunstkapelle in Weitendorf. Es laden der Verein zur Förderung des kulturellen und sozialen Gemeinschaftslebens der Gemeinde Gägelow (Kuso) und der Sozialausschuss der Gemeinde ein. Der Eintritt ist frei.

„Diese Veranstaltung, die wir nun zum vierten Mal durchführen, ist zu einer festen Institution geworden. Das Interesse wächst“, so Simone Oldenburg von den Organisatoren. Sie freut sich auf einen angenehmen Abend im ungezwungenen Rahmen. Lesen mache Spaß, rege die Fantasie an und gehöre nicht nur in die Schule, sondern auch in die Freizeit. „Es gibt Platz für etwa 70 Besucher, die sich auf anregende Kurzvorträge freuen können“, teilt Christine Fiedler mit. „Wir bieten wieder Lesenden und Schreibenden eine Plattform. Sie können sich ausprobieren und artikulieren“, sagt Beate M. Kunze aus Proseken. „Die Älteren haben aufgrund ihrer Berufs- und Lebenserfahrung noch eine Menge zu sagen. Wünschenswert wäre es außerdem, dass die Jüngeren ebenfalls diese Art der Kommunikation nutzen, um die Sprache zu pflegen und um der ,digitalen Demenz’ vorzubeugen.“

Bislang gibt es zehn Anmeldungen von Lesenden. Weitere sind willkommen. Fiedler, die Prosekenerin gehört zur „Schreibwerkstatt Lesezeichen“, will während der Sommer-Veranstaltung das „Gedicht über die Schere“ zu Gehör bringen. Benjamin Nolze, Sänger, Schauspieler und Radiomoderator aus Lübstorf, ist erstmals mit dem Text „Schneewittchen im Schlafanzug“ dabei. Was die Autorin Beate M. Kunze bei ihrer dritten „Gägelow liest“-Teilnahme vorträgt, wollte sie noch nicht verraten. In der Kapelle lesen auch Mädchen und Jungen aus mehreren Schulen, die als Anerkennung Karten für das Wonnemar in Wismar beziehungsweise den Hansa-Park in Sierksdorf erhalten. Für jeden Vortrag bleiben fünf Minuten Zeit.

Nach den Geschichten geht es vor der spätromanischen Kapelle weiter: mit vielen Gesprächen bei Bowle, Gegrilltem und selbstgebackenem Brot. Das Ende ist offen. Wer am 15. Juli noch Texte in Weitendorf vortragen möchte, kann sich bei Christine Fiedler unter ☎ 0177/6123446, E-Mail: fiedler- proseken@web.de, melden.

Norbert Wiaterek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stimmung pur: Matthias Reim rockt beim Open Air in Rehna. Tickets im Pressehaus Grevesmühlen für 34.50 Euro (☎ 03881/7878870).

2011 trat der Schlagerstar bereits in Nordwestmecklenburg auf / Damals allerdings bei teilweise strömendem Regen / Jetzt kommt der 58-Jährige mit Michelle nach Rehna

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.