Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Gallentin: Jugend rockt zwei Tage für Toleranz
Mecklenburg Wismar Gallentin: Jugend rockt zwei Tage für Toleranz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:17 12.07.2013

Das Open Air „Jugend rockt für Toleranz“ startet heute Abend in Gallentin am Schweriner See. Mit der Veranstaltung soll wieder „ein hörbares Zeichen gegen Rechtsextremismus und Gewalt gesetzt werden“, so die Organisatoren. Heute stehen ab 19.30 Uhr fünf Bands auf der Bühne und bieten ein vielfältiges Musikangebot. Mit dabei sind Musiker aus unserer Region wie „Inner Spirit“ oder „Full Assault“. Aber auch überregionale Bands gestalten das „Juroto“ in diesem Jahr. Mit „Star Flavour“ steht eine junge Glam-Rock-Formation aus Hamburg auf den Brettern und liefert mit Sicherheit eine unterhaltsame aufregende Show. Als Höhepunkt des Abends steht ganz klar Hardrock a la AC/DC und Motörhead auf dem Programm: Die „Iron Horses“, die sich bereits mit zahlreichen Musikgrößen wie Alice Cooper, die Bühne teilen durften, lassen die erste Festivalnacht ausklingen.

Doch damit nicht genug: Morgen ab 19.15 Uhr werden sechs Bands ein klares Zeichen für Toleranz setzen und ihre Musik zum Besten geben. So ist die Band „In Skin“ aus Wismar zu erleben. Sie präsentiert dem Publikum ihre Version des modernen Rock. Mit „Transmitter“ schließt nach dem Motto „Treibende Beats, die unter Garantie jeden zum Tanzen bringen!“ eine rockende Elektro-Band den Abend. Für den musikalischen Ausklang des Open Airs sorgt in diesem Jahr DJ Delfintrener, der nach den Auftritten der Gruppen bei Speis und Trank nochmals zum Tanz einlädt. Wie schon in den zurückliegenden Jahren, kann jeder Besucher sein Zelt direkt neben dem Festivalgelände am Schweriner See aufschlagen. Tickets sind an der Abendkasse erhältlich.

Ein Dankeschön richten die Organisatoren schon jetzt an die Sponsoren und alle ehrenamtlichen Helfer, „ohne deren Engagement das ,Juroto‘ undenkbar wäre“.

www.juroto.de oder

www.facebook.com

OZ

Der FDP-Chef genießt mit seiner Frau und den Kindern bereits zum dritten Mal den Sommerurlaub in einem familienfreundlichen Hotel an der Weißen Wiek.

12.07.2013

Der Besuch im Polizeihauptrevier Wismar endete gestern für eine 30-Jährige anders als erwartet. Sie erschien gegen 8 Uhr in der Wache, um einen Brief für einen Beamten der Kriminalpolizei abzugeben.

12.07.2013

Simone Oldenburg (Die Linke): Schwerpunkte und Zielstellungen fehlen darin.

12.07.2013
Anzeige