Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Geschichte in die Gegenwart holen

Wismar Geschichte in die Gegenwart holen

Historische und autobiografische Quellen als Material fürs Theaterprojekt

Wismar. Zum 500. Jahrestag des Thesenanschlags von Martin Luther an der Schlosskirche Wittenberg initiieren die Evangelisch-lutherische Landeskirche und die Hansestadt Wismar ein groß angelegtes Theaterprojekt. Die Einwohner der Stadt sollen bei dessen Entstehung einbezogen werden und sich mit verschiedenen Aspekten von Reformation auseinandersetzen. In diesem Rahmen wird im September eine Textwerkstatt zum Thema „Wismar to go 1517“ als eigenständiges Projekt durchgeführt.

„Wismar nahm zur Zeit der Reformation Religions-Flüchtlinge verschiedener protestantischer Richtungen auf“, heißt es auf dem Info-Blatt zur Textwerkstatt. Wismar sei eine Oase freiheitlichen Denkens und religiöser Toleranz gewesen. Dieser historische Hintergrund soll mit persönlichen Geschichten und alltäglichen Erfahrungen in neue Zusammenhänge gebracht werden.

„Die Werkstatt richtet sich an alle Schreibbegeisterten und an alle, die sich für Geschichte interessieren“, sagt Johanna Kanka-Maué vom Vorstand des Vereins Kulturmühle Wismar. An fünf Wochenenden wird der Regisseur, Dramaturg und Autor Sascha Mink den Teilnehmern die Möglichkeiten eröffnen, wie historische und autobiografische Quellen schriftstellerisch verwendet werden können. Im Idealfall fließen die Texte in das große Theaterprojekt zur Reformation ein. „Ich halte das für eine großartige Idee“, sagt Johanna Kanka-Maué. Ihr ist auch daran gelegen, dass sich bei dem Projekt „ganz viele kreative Menschen ganz stark vernetzen“.

Sascha Mink studierte Kulturwissenschaften und Ästhetische Praxis an der Uni Hildesheim, Schwerpunkte: Theater, Literatur und Musik. Nach drei Jahren Festengagement am Stadttheater Hildesheim kam er 2005 als Dramaturg für Musiktheater und Konzert nach Lübeck. Seit August 2008 ist er freischaffend.

sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Doberan
Lieben die Musik und die Atmosphäre: Stella und Rose (sitzend), Stella, Patrick Reichel, Martin Meyer, Marlene, Emma und Luna.

Von Freitag bis Sonntag findet auf der Rennbahn die 27. Zappanale statt / Musik spricht nicht nur Fans an

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist