Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
HSV-Mäzen Kühne will Nachwuchs in Mecklenburg fördern

Wismar HSV-Mäzen Kühne will Nachwuchs in Mecklenburg fördern

Der Milliardär und Unternehmer unterstützt mit seiner Frau auch die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. In Wismar gab er einen Empfang für seine gemeinnützige Stiftung.

Voriger Artikel
„Gospel Train“ am 24. September in St. Nikolai
Nächster Artikel
Von Zahlenspielen bis Terrakotta-Rettung

Der Unternehmer und Manager Klaus-Michael Kühne besuchte Donnerstagabend mit seiner Ehefrau Christine Wismar.

Quelle: Norbert Wiaterek

Wismar. „Die Förderung junger Talente liegt mir besonders am Herzen. Ich meine nicht nur den Nachwuchs für die Wirtschaft, sondern auch auf kulturellem Gebiet“, erklärte Klaus-Michael Kühne. Der Unternehmer und Manager, der aus Hamburg stammt und nun in der Schweiz lebt, besuchte am Freitagabend mit seiner Ehefrau Christine Wismar. In der Georgenkirche gab Kühne einen Empfang für Freunde und Unterstützer der von ihm ins Leben gerufenen gemeinnützigen Kühne-Stiftung. Anschließend genoss der Opernfreund und HSV-Mäzen gemeinsam mit vielen weiteren Zuhörern mehrere Arien beim „Sängerfest der Jungen Elite“ in der Heiligen-Geist-Kirche.

oz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gerd Albrecht leitet seit 2007 das Barther Vineta-Museum.

Die OZ sprach mit Gerd Albrecht, dem Leiter des Barther Vineta-Museums

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist