Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Konzert am 6. Mai in St. Georgen

Wismar Konzert am 6. Mai in St. Georgen

Radiophilharmonie des NDR spielt Werke von Hasse und Bach

Wismar. Mit opulenter Kirchenmusik von Hasse, Michael Haydn und Bach ist die NDR-Radiophilharmonie am 6. Mai um 18 Uhr in der Wismarer Sankt-Georgen-Kirche zu Gast.

Das Ensemble spielt unter der Leitung von David Stern.

Die Besucher erleben auch die Sopranistin Ania Vegry. Sie ist Mitglied des Solistenensembles der Staatsoper Hannover, wo sie bereits in etlichen Hauptrollen brillierte. Mit dabei ist zudem die Solistin Hilke Andersen, ebenfalls an der Staatsoper Hannover engagiert. Unterstützt werden sie vom Mädchenchor Hannover.

Für die Motette „Tilge, Höchster, meine Sünden“ hat Johann Sebastian Bach Texte aus Psalm 51 adaptiert und der nur leicht bearbeiteten Musik von Pergolesis „Stabat mater“ unterlegt. In seiner Fassung verlieh er dem Part der Viola ein eigenes Gewicht und veränderte so den ursprünglich sehr italienisch geprägten Charakter der Musik.

Ebenfalls auf Psalmtexten beruht Hasses „Laudate Pueri“. Die damals ungewöhnliche Besetzung für einen reinen Frauenchor geht darauf zurück, dass Hasse die Komposition für das Ospedale degl’Incurabili in Venedig geschrieben hatte, eine musikalische Ausbildungsstätte für talentierte Mädchen und junge Frauen. Für seine ungewöhnlich freudige Ausdruckskraft gilt Michael Haydns „Missa Sancti Aloysii“ als ein Geheimtipp in der vokalen Kirchenmusik.

Karten gibt es u. a. im OZ-Service-Center, Mecklenburger Straße 28.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Binz

Sandra Pixberg aus Altefähr stellt in Binz ihr Buch „99 Besonderheiten der Insel“ vor

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist