Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Kurzfilme für Nosferatu-Festival gesucht

Wismar Kurzfilme für Nosferatu-Festival gesucht

Die Beiträge, die Filmemacher einreichen können, müssen einen Bezug zu den Drehorten des Kino-Klassiker von 1921 in Wismar (Nordwestmecklenburg) haben.

Voriger Artikel
Mehr Straftaten in Nordwestmecklenburg
Nächster Artikel
GOTTESDIENSTE

Die Vampire beißen wieder in Wismar: Cornelius Kreuzwirth (15) als Nosferatu mit seinem Bruder Philipp Hoffmann (27).

Quelle: Nicole Hollatz

Wismar. Für das am 8. Juni in Wismar (Nordwestmecklenburg) stattfindende Nosferatu-Kurzfilmfestival des MV-Filmbüros können Filmemacher noch bis zum 30. April ihren Nosferatu-Kurzfilm zum Wettbewerb einreichen. Wichtig dabei ist der Bezug der Kurzfilme zu den Drehorten von 1921. Das waren das Wismarer Wassertor, die Marienkirche, die St. Georgen-Kirche, die Heilig-Geist-Kirche und der Wismarer Hafen.

Der Wettbewerb steht Kurz- und Animationsfilmen aller Gattungen und Genres offen. Alles ist erlaubt: ein Vampirkrimi, eine Satire, die expressionistische Animation, der Kostümfilm, eine Neugestaltung des historischen Films. 500 Euro winken als Preisgeld. Gezeigt werden die Filme beim ersten Nosferatu-Kurzfilmfestival.

Hintergrund: 1921 wandelte Graf Orlok, alias Nosferatu, der erste Vampir der Filmgeschichte, durch Wismar. Hier wurde 1921 der Stummfilm gedreht. 1922 kam „Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens“ in die Kinos und verstörte dort mit der dämonischen Hauptfigur und der intensiven visuellen Gestaltung die Besucher.

Infos: http://www.filmbuero-mv.de und Telefon 03841 / 618 100 .

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Sonnabendausgabe Ihrer OSTSEE-ZEITUNG (Wismarer Zeitung).

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Die Vampire beißen wieder in Wismar: Cornelius Kreuzwirth (15) als Nosferatu mit seinem Bruder Philipp Hoffmann (27).

Für den Kurzfilmwettbewerb werden noch Statisten gesucht. Das Festival findet am 8. Juni statt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist