Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Mecklenburger Maler gewinnt Kunstwettbewerb

Wismar Mecklenburger Maler gewinnt Kunstwettbewerb

Sebastian Menzke (37) wurde von der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe ausgezeichnet. Werke von ihm sind ab 19. März in der Kunsthalle Kühlungsborn (Nordwestmecklenburg) zu sehen.

Voriger Artikel
Handwerkskunst zum täglichen Gebrauch
Nächster Artikel
Handwerkskunst zum täglichen Gebrauch

Gutes Team: der Maler Sebastian Menzke mit seiner Galeristin Kristine Hamann. Seit 2005 begleitet die Wismarerin den Weg des Künstlers.

Quelle: Nicole Hollatz

Wismar. Der beste Weg, einen klitzekleinen Geburtstagskater vom Vortag zu vertreiben? Man schaut in sein E-Mail-Postfach und findet darin die Mitteilung, dass man den Kunstwettbewerb der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe gewonnen hat. „Da war ich schlagartig nüchtern“, hatte Sebastian Menzke daraufhin seiner Galeristin Kristine Hamann verraten. Diese durfte den mit 5000 Euro dotierten Siegerpreis für sein Werk „obscured“ dann auch am vergangenen Freitag für den aus Neubrandenburg stammenden Maler entgegennehmen, weil er zurzeit auf einer Bildungsreise in Indien unterwegs ist. Bei dem Wettbewerb unter dem Motto „Schöne, böse Bilder“ setzte er sich gegen mehr als 700 in- und ausländische Künstler durch.

Menzkes Ölbild „obscured“ zeige eindrucksvoll einen aus Einzelteilen zusammengesetzten Kunstkörper. „Damit erweist Menzke in seiner technischen Bildherstellung den Künstlern der historischen Avantgarde seine Reverenz“, sagte Jurorin Pia Müller-Tamm, Direktorin der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe, bei der Preisverleihung. Die Stiftung vergibt den Kunstpreis in diesem Jahr bereits zum 39. Mal.

Von Büssing, Stefanie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist