Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Mehr als 80 000 Schätze schlummern in Wismars Depot

Wismar Mehr als 80 000 Schätze schlummern in Wismars Depot

Ende 2017 soll das Stadtgeschichtliche Museum im Schabbellhaus wieder öffnen / Rund 2000 Exponate der Hansestadt werden dort künftig ausgestellt

Voriger Artikel
Tagsüber im Büro, abends auf der Bühne
Nächster Artikel
Mehr als 80 000 Schätze schlummern im Depot

Corinna Schubert präsentiert eines der ersten Stücke in der Sammlung des Museums. Eine Nummer zeigt, dass diese Holzverkleidung 1893/94 in die Sammlung aufgenommen wurde. Ursprünglich stammt das Exponat aus dem 17. Jahrhundert.

Quelle: Fotos: Vanessa Kopp (4), Heiko Hoffmann (1)

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!

OZ Premium

OZ Premium

34,45 € im Monat

Bereits gekauft?

OZ Digital

OZ Digital

21,45 € im Monat

Bereits gekauft?
OZ Tagespass für 0,99 € 24 Stunden testen
Jetzt testen
OSTSEE-ZEITUNG lesen ab 8,95 € pro Monat
Jetzt Informieren
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barth
Rettungseinsatz nach einem schweren Verkehrsunfall auf einer Landstraße. Auch diese Szene aus der einstigen Playmobil-Ausstellung im ehemaligen Technikmuseum will Christoph Zechlin wieder aufbauen. Zurzeit lagern die Figuren in Umzugskartons.

Nach der Schließung des Barther Technikmuseums vor neun Monaten wagt Inhaber Christoph Zechlin (44) einen Neuanfang mit den Plastik-Kultfiguren

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist