Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Wismar-Chronik in limitierter Auflage

Wismar Neue Wismar-Chronik in limitierter Auflage

Historischer Almanach knüpft an das Wismarer Kalenderbuch an — Die Auflage umfasst 750 Exemplare — Das Straßennamenlexikon wurde erweitert

Voriger Artikel
Neue Chronik in limitierter Auflage
Nächster Artikel
Mit Herrn Lehmann ins Theater

Hat gut Lachen: Autor und Stadtchronist Detlef Schmidt in seinem Arbeitszimmer mit seinem 25. Werk: „Wismar: Historischer Almanach“.

Quelle: Heiko Hoffmann

Wismar. Manchmal ist es so schön, wenn Menschen ihr Versprechen brechen! Eigentlich wollte Wismars Hugendubel-Filialleiter Volker Stein kein Buch mehr herausbringen, nun hat er es doch wieder getan: Frisch erhältlich ist das Buch „Wismar — Historischer Almanach“.

Signierstunde

Der „Historische Almanach“ von Wismar ist ab sofort für 24,90 Euro in der Wismarer Buchhandlung Hugendubel, Hinter dem Rathaus 21, erhältlich .

0001dh4p.jpg

Alter Hafen um 1978 zu dem Kapitel „Die Hansestadt Wismar erhielt ihren Hafen zurück“. Fotos (3): Sammlung Schmidt

Zur Bildergalerie

Am Sonnabend, 5. März, findet von 10 bis 12 Uhr eine Signierstunde mit Autor Detlef Schmidt in der Buchhandlung statt.

Im Frühjahr 2015 war das „Wismarer Kalenderbuch“ von Wismars Ortschronist Detlef Schmidt erschienen. Die auf 750 Exemplare limitierte Auflage fand innerhalb weniger Wochen reißenden Absatz. Viele Kapitel beruhten auf Artikeln, die Detlef Schmidt in der OSTSEE-ZEITUNG veröffentlichte und für das Buch noch einmal aufbereitet und ergänzt hat.

Nun also folgt Teil 2 des Kalenderbuches mit dem Titel „Wismar — Historischer Almanach“, ebenfalls wieder streng als Sammlerstück auf 750 Exemplare limitiert. Einige Kapitel kennen die Leser der OZ aus den abgedruckten Veröffentlichungen, andere sind neu hinzugekommen, vor allem die zahlreichen Geschichtstabellen und ein unverzichtbares Register, welches einen schnellen Zugriff auf alle Fakten ermöglicht.

Hugendubel-Filialleiter Volker Stein, der auch dieses Werk von Detlef Schmidt als Herausgeber begleitete, freut sich schon jetzt darüber, dass die Hälfte der Auflage bei ihm reserviert wurde.

Detlef Schmidt ist ebenfalls stolz darauf, das Kalenderbuch fortschreiben zu dürfen, „denn etliche Themen, wie zum Beispiel die Hanseatenringrennen in Wismar, fanden im ersten Buch keinen Platz mehr und konnten nun im ,Historischen Almanach‘ ausgiebig behandelt werden. Außerdem habe ich das im Almanach ebenfalls untergebrachte ,Wismarer Straßennamenlexikon‘ überarbeiten können und zum Beispiel um die Ringstraßen der Altstadt sowie um die historischen Schulgebäude ergänzt“, erklärt Detlef Schmidt. Sonntags ist für ihn die beste Schreibzeit und auch mit seinen 70 Jahren steht er moderner Technik alles andere als abgeneigt gegenüber.

In wenigen Wochen feiert er goldene Hochzeit mit Ehefrau Rose-Marie. Ohne „meine Rosi hätte ich meinem Hobby so nicht nachgehen können“, sagt der Familienmensch und Netzwerker, dem es ein Herzensanliegen ist, das Interesse an Geschichte zu wecken, „gerade auch bei jungen Leuten. Denn“, so Schmidt weiter, „wer sich für Geschichte interessiert, der zerstört auch nichts“.

Ein großer Dank des Autors und des Herausgebers gilt den Bildautoren. Der Wismarer Postkartensammler Karsten Witting hat etliche historische Postkarten zur Verfügung gestellt und die beiden Fotografen Hanjo Volster und Ulrich Jahr die neueren Fotos. Auch das Fotoarchiv von Detlef Schmidt selbst ergab noch einige Raritäten, zum Beispiel zur 12. Friedensfahrt Etappe im Jahre 1966, als der Italiener Antonio Alboretti in Wismar siegte.

Detlef Schmidt denkt auch nach dem 25. Buch nicht an eine „Autorenrente“. Im Vorwort schreibt er: „Sollten Sie und Ihr etwas Neues entdecken, so lassen Sie es uns wissen. Vielleicht ist es der Anstoß

für ein weiteres Buch. . .“

 



Heiko Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Von Autor Detlef Schmidt ist jetzt „Wismar - Historischer Almanach“ erschienen.

Der „Historische Almanach“ von Detlef Schmidt knüpft an das Wismarer Kalenderbuch an. Die Auflage umfasst wieder 750 Exemplare. Das Straßennamenlexikon wurde erweitert.

mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.