Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Rathauskeller soll geschlossen werden

Wismar Rathauskeller soll geschlossen werden

Die Besucherzahlen in der Wismarer Dauerausstellung „Bilder einer Stadt“ sind eingebrochen. Zum 30. April will die Stadt das touristische Angebot einstellen. Die Verwaltung will ein neues Konzept unterbreiten.

Voriger Artikel
Birgit Vanderbeke liest im Klützer Literaturhaus
Nächster Artikel
„PanneBierhorst“ morgen in Wismarer Galerie

Im Rathauskeller befindet sich die ständige Ausstellung „Wismar – Bilder einer Stadt“.

Quelle: Jana Franke

Wismar. Die Stadt will den Rathauskeller mit der Dauerausstellung „Wismar – Bilder einer Stadt“ zum 30. April schließen. Die Politik muss noch zustimmen. Im Jahr 2014 gab es 26000 Besucher, 2015 waren es nach der Einführung von Eintrittsgebühren nur noch 5000 Besucher.

Die Ausstellung aus dem Jahr 1996 gilt als verschlissen und nicht mehr zeitgemäß.

An einem neuen Konzept für die Nutzung des Kellers wird gearbeitet.

Von Hoffmann, Heiko

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist