Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Rock und Rap morgen beim Open Air auf dem Campus

Wismar Rock und Rap morgen beim Open Air auf dem Campus

Das 16. Campus-Open-Air steigt am morgigen Sonnabend in Wismar. Von 16 Uhr bis nach Mitternacht sorgen vier Bands und ein Rapper für Stimmung.

Voriger Artikel
Doku über die Yes Men im Tikozigalpa
Nächster Artikel
Mit Bach und Sandström in Wismar zu Gast

Tausende Menschen feiern morgen wieder beim Campus-Open-Air in Wismar.

Quelle: Georg Hundt

Wismar. Das 16. Campus-Open-Air steigt am morgigen Sonnabend in Wismar. Von 16 Uhr bis nach Mitternacht sorgen vier Bands und ein Rapper für Stimmung.

„Nachdem in den vergangenen Jahren mit Künstlern wie Alligatoah, Jupiter Jones, Revolverheld, Madsen, SDP, Clueso, MIA. und Jennifer Rostock die Messlatte hoch gesetzt wurde, sind wir besonders stolz darauf, dem alten Anspruch wieder einmal gerecht zu werden: Jedes Jahr aufs Neue, Bands nach Wismar zu locken, die diese schöne Hansestadt für gewöhnlich nicht auf ihrem Tournee-Plan stehen haben.

Dadurch wird den Gästen ein abwechslungsreiches und zugleich hochwertiges Line-up geboten“, so die Organisatoren vom Allgemeinen Studierendenausschuss der Hochschule.

Mit ihrem neuen Album „Weekend Man“ kommt die Gruppe „Royal Republic“ nach Wismar. Der coole Garagen-Rock’n’Roll-Export aus Schweden mit der gehörigen Portion Charme und Selbstironie gehört zu den feinsten Bands, die mit Doppelgitarre, Bass und Schlagzeug unterwegs sind.

Die „Donots“ sind fünf Ibbenbürener, die seit 1993 die Musikszene unsicher machen. Sie bedienen die Musikgenres Alternative Rock, Pop-Punk und Punk-Rock. Seit ihrer Gründung haben sie mehr als 1000 Konzerte gespielt – in etlichen Ländern dieser Welt, in kleinen Clubs, großen Hallen, auf riesigen Open Airs, bei famosen Indoor Festivals, auf hoher See, in den Bergen und am Strand.

Mit dabei ist morgen auch Rapper „Weekend“. Er hat den deutschlandweiten Battle-Contest VBT Splash Edition 2012 gewonnen.

Ihren Träumen hat die Band „Tonbandgerät“ einfach Taten folgen lassen – und das mit beachtlichem Erfolg. Was mit einem New Music-Award und dem Debüt „Heute ist für immer” begann, trug die vier Hamburger in den folgenden Jahren auf einer gigantischen Welle von einem Gastspiel zum nächsten, von Festival zu Festival – auf dem Höhepunkt tourten sie auf Einladung des Goethe-Instituts sogar durch die USA.

Mit „Subbotnik“ aus Rostock erleben die Besucher den Gewinner des Bandcontest „Kabelsalat“, der im Mai über die Bühne ging.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.