Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Saftige Obstkuchen im Gourmet-Garten

Damshagen Saftige Obstkuchen im Gourmet-Garten

Die Bio-Bäckerei vom Gutshaus Stellshagen stellt rustikale Kuchen aus ökologischen Produkten her

Voriger Artikel
Malspiel am Sonnabend im Speicher
Nächster Artikel
Flamenco-Abend in Klütz

Die Spanierin Clara Monje backt in Damshagen Kuchen für den Gourmet-Garten.

Quelle: Fotos: Malte Behnk

Damshagen. Der Park von Schloss Bothmer in Klütz wird von Freitag bis Sonntag zur Flaniermeile für Gourmets. Bei der Veranstaltung Gourmet-Garten präsentieren 13

kulinarische Partner ihre Speisen und Getränke. Für saftige Apfel- und Pflaumenkuchen, fruchtige Himbeerschnitten und cremige Quarkkuchen sorgt die Bio-Bäckerei, die das Gutshaus Stellshagen in Damshagen betreibt.

Produktionsleiter Dirk Heinrich hält in der Backstube alle Fäden in der Hand. Gerade ist eine Lieferung Backbleche angekommen. Die werden für das Gourmet-Wochenende benötigt. „Wir backen für jeden Tag frisch. Wir rechnen etwa 1000 Kuchenstücke pro Tag“, sagt Dirk Heinrich. Der 45-Jährige ist Bäcker aus Leidenschaft. „Man muss komplett mit Lust bei der Arbeit sein. Das merkt man am Ende auch an der Qualität“, sagt er und bedauert, dass nur noch wenige junge Leute Bäcker werden wollen. Das frühe Aufstehen würde die meisten vom Bäckerhandwerk abschrecken, sagt Dirk Heinrich, der seit etwa zehn Jahren in der Backstube hinter der ehemaligen Schule in Damshagen backt. „Das waren einmal Horträume. Jetzt ist es eine schöne Backstube mit viel Platz und viel Tageslicht“, freut sich Heinrich über seinen Arbeitsplatz. Dort entstehen auch die verschiedenen Torten für die Gutshaus-Hotels in Stellshagen und Parin sowie für die weiteren Verkaufsstellen in Boltenhagen und Redewisch. „Beim Gourmet-Garten bieten wir aber nur die Kuchen an“, sagt der Bäcker. „Wir sind und bleiben rustikal, das gilt auch für die Kuchen. Als Bio- und Gesundheitsbetrieb wollen wir mit den guten Zutaten und dem Geschmack überzeugen“, sagt Heinrich, der für seine Kuchenrezepte immer Butter und braunen Rohrzucker verwendet. Alle Zutaten sind zertifizierte Bio-Produkte. „Bis hin zur Hefe“, sagt Dirk Heinrich. Außerdem werden sie möglichst aus der Region bezogen. „Das Obst für die Kuchen ist zum Teil aus den eigenen Gärten der beiden Gutshäuser oder von Betrieben aus der Region. Auch unser Dinkelmehl bekommen wir aus der Nähe von Neumünster“, erklärt Heinrich. Mit seinen sieben Mitarbeitern und der Produktion für zwei Hotels und drei Verkaufsstellen ist er eigentlich im regulären Betrieb schon voll ausgelastet. An diesem Wochenende legen sie aber noch eine Schippe drauf. Unter anderem hilft Clara Menjo beim Backen der Kuchen für den Gourmet-Garten. Die Spanierin ist mit einigen Landsleuten auf der Suche nach Arbeit vor etwa drei Jahren nach Nordwestmecklenburg gekommen. Seitdem arbeitet sie in der Bäckerei in Damshagen. Im Park von Schloss Bothmer wird das Gutshaus Stellshagen ein Café aufbauen. „Unser Servicepersonal wird die Gäste dort bedienen“, sagt Hotelchefin Gertrud Cordes. Zu den rustikalen Kuchen gibt es dann Kaffee und Tee.

Während der Gourmet-Garten am Freitag, 12. August, erst um 16 Uhr öffnet und ab 18 Uhr offiziell von Landrätin Kerstin Weiss und dem Verein Regionalmarketing Mecklenburg-Schwerin eröffnet wird, kann am Sonnabend und Sonntag, 13. und 14. August, jeweils von 12 bis 18 Uhr im Schlosspark geschlemmt werden. Außer dem Hotel Gutshaus Stellshagen präsentieren sich aus der Region das Iberotel Boltenhagen, die Orangerie Schloss Bothmer und die Klützer Edelbrand Destillerie. Weitere kulinarische Partner kommen aus Wismar, Hagenow, Schwerin, Plau und Lübz.

Das Museum in Schloss Bothmer ist von 10 bis 18 Uhr an allen drei Tagen geöffnet und es werden Führungen angeboten.

Programmpunkte

Sonnabend, 13. August: 12 Uhr:

Blasorchester der Kreismusikschule „Carl Orff“; 15 Uhr: Felice & Cartes Young – Street Artists aus Berlin;

17 Uhr: Jochen Nickel – der Mann mit dem Saxofon; 20 Uhr: „Ipanema“ –

der Sound der Karibik (Rostock)

Sonntag, 14. August: 12 Uhr: Wein, Wild & Jagdhornbläser: Winzer Steffen Loose und Vincenz Richter aus Meißen, Wild vom Grill mit Ingo Spindler und die Parforcehornbläser „Maurinetal“; 14 Uhr: Hagen-Schulze Zachow, Gitarre & Gesang; 18 Uhr: Der Gourmet-Garten schließt seine Pforte.

Malte Behnk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Pütnitz
Das Fährschiff „Wittow“ – hier zur Aufarbeitung in der Werft Rammin in Barth – gehört zu den beweglichen Denkmalen.

2913 Bau- und 34 bewegliche Denkmale gibt es in Vorpommern-Rügen / Eigentümer haben verschiedene Chancen, Unterstützung zu bekommen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.