Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Stadtschüler führen Faust in St. Georgen auf

Wismar Stadtschüler führen Faust in St. Georgen auf

Am Mittwoch erlebte der Wismarer „Schülerfaust“ seine Premiere in der Georgenkirche.

Voriger Artikel
„40 Jahre nach Lücke“ im Thormann-Speicher
Nächster Artikel
Platz eins geht an die zerzauste Brünette

Ein weiblicher Faust: Lara Hardt (r.) als Dr. Faust und Dorel Meister als Gretchen.

Quelle: Nicole Hollatz

Wismar. Am Mittwoch erlebte der Wismarer „Schülerfaust“ seine Premiere in der Georgenkirche. Mit tosendem Applaus dankten die 300 Zuschauer – Schüler, Lehrer, Eltern – den gut 70 Akteuren auf und hinter der Bühne. „Faust“ macht Spaß, ist interessant und mehr als nur das schnöde, meist ungeliebte Schulthema. Seit März arbeiten Schüler der Großen Stadtschule Geschwister-Scholl- Gymnasium am Werk. Sie waren von den Machern der Wismarer Festspiele mit ihrer Faustinszenierung angesprochen und mit der provokanten Frage „Who the fuck is Faust?“ (Wer zum Teufel ist Faust?) konfrontiert worden. Die Schüler antworteten mit Livemusik, Tanz und einem ziemlich beeindruckenden Schauspiel auf der großen Bühne der Profis. Dabei wurde der „Faust“ bei ihnen weiblich: Lara Hardt spielte den Doktor Faust, Anna Mattiesen den Mephisto und Dorel Meister das Gretchen, während Annalina Suhlke und Lea Küster als Erzählerinnen die Szenen mit modernen Worten untermauerten. Sehr cool! Besonders die Musik. Cello und Blockflöten spielen Metallica, harte Gitarrenklänge den „Highway to Hell“, Annalina Suhlke singt sehr genial „Take me to Church“ von Hozier.

Leider ist bisher nur die eine Vorstellung geplant, heute Abend sind die Profis wieder auf der Faust-Bühne.

Nicole Hollatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Hersfeld

Sandy Mölling machte mit einer Girlgroup Karriere. Dass die Popsängerin mehr kann, beweist sie in einer Musical-Hauptrolle bei den Bad Hersfelder Festspielen. In der Branche wurde die Blondine kritisch beäugt. Nun gibt sie ihre Antwort - „mit Liebe zur Kunst“.

mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.