Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
TV-Reihe zeigt Hansestadt von schönster Seite

Wismar TV-Reihe zeigt Hansestadt von schönster Seite

NDR-Landpartie war mit Kogge unterwegs und entdeckte Nordwestmecklenburg per Rad

Voriger Artikel
Historische Schiffsflagge und Stadtplan restauriert
Nächster Artikel
Buch über Generation 60plus

Dreharbeiten für die erste Landpartie-Serie im Sommer 2004. Damals wurde noch an der Kogge im Alten Hafen in Wismar gebaut.

Quelle: Foto: Hans-J. Zeigert

Wismar. Gedreht wurde bei schönstem Wetter und zwar bereits im August des vorigen Jahres rund um Wismar und natürlich in der Hansestadt selbst. Und viele, die an der Sendung mit Heike Götz, der bekannten „NDR-Landpartie“-Moderatorin mit dem Fahrrad, mitwirkten, werden sich wieder erkennen. „Vielen Dank nochmals an alle, die mir bei der Realisierung dieser Landpartie geholfen haben – es war eine schöne Erfahrung, in dieser Region so viele interessante und unterschiedliche Menschen kennenlernen zu können“, sagt Ulrich Koglin. Seit 18 Jahren ist er Regisseur, Drehbuchautor und damit geistiger Vater dieser Sendung.

Aus der Fülle des Materials gestaltet er auch noch etwas in Buchform, denn er fotografiert auch selbst für solche Beiträge. Zum Auftakt der eineinhalbstündigen Sendung gibt es zunächst einen schönen Panoramablick vom Turm der Marienkirche. Mit einem Fischer fährt Heike Götz hinaus und mit dem Boot des Bucht-Rangers führt der Kurs zum Vogelschutzgebiet auf der Insel Walfisch.

Natürlich radelt Heike Götz ihrem Team ebenso zur schönen Insel Poel voraus, wo das Ursprüngliche noch erhalten geblieben ist. Grevesmühlens Piraten sind ebenso in der Sendung angesagt, wie ein Besuch in Nantrow und Jamel. Letztendlich rundet etwas Seefahrt mit der Kogge „Wissemara“ das Ganze ab. Schon gespannt?

Dann am Sonntagabend das NDR-Fernsehen einschalten. In Wismar ist das Landpartie-Team übrigens nicht zum ersten Mal unterwegs gewesen. Konkret bereits vor 13 Jahren. Denn damals im Juli 2004, dem Jahr der Taufe der „Wissemara“, wurde unter anderem zum ersten Mal vom Koggenbau berichtet. Doch es sollte noch zwei weitere Jahre bis zur Jungfernfahrt Richtung Rostocker Hanse Sail dauern.

Hans-Joachim Zeigert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tatort-Blitzkritik: Sturm (Dortmund)
Die Schauspieler Jörg Hartmann (v.l.) (Peter Faber), Anna Schudt (Martina Bönisch), Aylin Tezel (Nora Dalay) und Stefan Konarske (Daniel Kossik) bilden das Team des „Tatort“ Dortmund.

Viele Fragen, keine Antworten, jede Menge Gewalt und nirgends Hoffnung in Sicht. Der fast in Echtzeit erzählte Tatort „Sturm“ aus Dortmund ist (leider) sehr nah dran an der Realität.

mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.