Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Thüringer Knabenchor in St. Nikolai
Mecklenburg Wismar Thüringer Knabenchor in St. Nikolai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.07.2013
Die Thüringer Sängerknaben aus Saalfeld sind morgen in Wismar zu erleben. Quelle: privat
Wismar

Vokalmusik aus mehreren Jahrhunderten steht auf dem Konzertplan der diesjährigen Reise der Thüringer Sängerknaben. Sie treten am morgigen Mittwoch um 20 Uhr in St.

Nikolai in Wismar auf. Dabei hat Kantor Andreas Marquardt, der selbst einst in diesem Knabenchor seine erste musikalische Ausbildung genoss und die Sängerknaben nun seit einem Jahr leitet, Kompositionen barocker Meister ebenso ins Programm genommen wie Werke der Romantik. Dazu kommen zwei Orgelwerke, die Ludwig Reichl spielen wird.

Die Spannbreite der an diesem Abend zu hörenden Werke reicht von Heinrich Schütz (Deutsches Magnificat) über Johann Sebastian Bach (Lobet den Herrn alle Heiden) und Max Reger (Geistliche Chöre aus op. 138) bis hin zu Volksliedsätzen der Saalfelder Kantoren Wilhelm Köhler und Walter Schönheit.

Die Thüringer Sängerknaben, 1950 von Walter Schönheit an der Saalfelder Johanneskirche gegründet, pflegen seit Jahrzehnten die Tradition ihrer jährlichen Konzertreisen durch Mittel- und Nordostdeutschland. Auch in diesem Jahr führt diese die Sängerknaben in 13 Kirchen Sachsens, Sachsen-Anhalts, Mecklenburg-Vorpommerns, Brandenburg und Thüringens.

Die Thüringer Sängerknaben verfügen, im Gegensatz zu anderen Knabenchören, nicht über ein Internat. Die jungen Sänger, die alle aus Saalfeld und Umgebung kommen, treffen sich mehrmals wöchentlich zu Proben und erarbeiten dabei ein immer breiteres Repertoire.

Karten für 10 Euro, ermäßigt 8, gibt es an der Abendkasse.

OZ

Apotheken, Ärzte, Lebenshilfe – wichtige Ansprechpartner in Ihrer Region auf einen Blick.

30.07.2013

Erwin Sellering testete das Inmod-Projekt der Fachhochschule Wismar. Die Software funktioniert mittlerweile. Eine Aufladestation für den E-Bus gibt es an der Strecke noch nicht.

16.07.2013

Palettenweise Pappkartons, Bürostühle, Aktenschränke, Schreibtische: Bei der Kreisverwaltung herrschte gestern wieder einmal Umzugsstress.

16.07.2013
Anzeige