Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Veranstaltungen im Ostseebad Boltenhagen bis Juni

Boltenhagen Veranstaltungen im Ostseebad Boltenhagen bis Juni

11. und 12. März, Tanzfestival: Tanzkurse und die Tanzparty am Abend sind bereits ausgebucht 25.

Voriger Artikel
Gitarrist stellt in Wismar Album vor
Nächster Artikel
Ein Maler, der aus der Farbe fühlt

Die Jazz-Lady Ruth Hohmann lässt sich in ihrem Programm vom jungen Musiker Lukas Natschinski an Klavier und Gitarre begleiten.

Quelle: Foto: Felix Natschinski

Boltenhagen. 11. und 12. März, Tanzfestival: Tanzkurse und die Tanzparty am Abend sind bereits ausgebucht 25. März, Ostseeklänge: Konzert im Festsaal ab 19.30 Uhr, der tschechische Pianist Nejc Kamplet spielt Beethoven, Liszt und Rachmaninov. Eintritt: 14 Euro, Schüler bis 18 J. frei.

OZ-Bild

11. und 12. März, Tanzfestival: Tanzkurse und die Tanzparty am Abend sind bereits ausgebucht 25.

Zur Bildergalerie

1. April, Kneipennacht: In zehn Lokalen und im Festsaal treten ab 19 Uhr Bands auf. Eintritt frei.

7. bis 11. April, Bücherfrühling: Zum 19. Mal veranstaltet der Blinden- und Sehbehindertenverein Mecklenburg-Vorpommern im Aurahotel Ostseeperlen Lesungen und Autorengespräche.

Infos: www.klangkontext.de 15. April, „Harmonie der Generationen“: Konzert im Festsaal, 19.30 Uhr, die Jazz-Lady Ruth Hohmann wird vom jungen Musiker Lukas Natschinski begleitet, Eintritt: 16 Euro.

16. April, Niniwe: Konzert im Festsaal ab 19 Uhr, die vier Sängerinnen des Vokalensembles Niniwe präsentieren Popsongs, Balladen und Jazzklassiker, Eintritt: 16 Euro.

15. bis 17. April, Töpfer- und Ostermarkt: täglich ab 11 Uhr auf der Festwiese hinter dem Kurhaus.

29. und 30. April, RTF Küstentour: Angebot von Radtouren für Freizeitsportler, Anmeldungen und Infos bei Harry Möller unter ☎ 0162/7422013.

6. Mai, Saisoneröffnung: ab 11 Uhr Sandburgen-Wettbewerb „Auf die Schippe, fertig, los!“ an der Seebrücke, Anmeldungen auf www.boltenhagen.de; ab 18 Uhr Live-Musik mit den „Gibson Brothers“ im Kurpark, danach Laser-Show.

20. Mai, Ostseeklänge: Konzert im Festsaal ab 19.30 Uhr, Geiger und Echo-Klassik-Gewinner Yuri Revich spielt mit der chinesischen Pianistin Xin Wang Werke von Beethoven, de Sarasate und Ravel, Eintritt: 14 Euro, für Schüler bis 18 Jahre frei.

3. Juni, 26. Beachvolleyballcup: ab 9.30 Uhr am Strand an der Seebrücke, Infos und Anmeldung online: www.kluetzer-volleybulls.de 4. Juni, Natalia Klitschko: Konzert im Festsaal ab 19.30 Uhr, die Ehefrau von Vitali Klitschko präsentiert Songs aus ihrem Debüt-Album „Naked Soul“, Eintritt: 16 Euro.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Info im Kurhaus an der Ostseeallee, ☎ 038825/3600

„Wiesenklänge“ ersetzen Konzerte im Kurpark

Der Kurpark und vor allem die Bühne der Kurmuschel in Boltenhagen können nach einer Beschwerde wegen Lärmbelästigung nur noch eingeschränkt für Veranstaltungen genutzt werden (die OZ berichtete). Lediglich zehn Sonderveranstaltungen können beantragt werden. Damit sind aber nur die großen Events wie der Saisonauftakt, das Seebrückenfest, die Sommerserenade und das Taschenlampenkonzert abgedeckt.

Weitere Konzerte, wie schon die fürs Publikum kostenlosen Auftritte der Partybands „Papermoon“ oder „Back to Music“, müssten ausfallen, hätte sich die Kurverwaltung nicht die Reihe „Wiesenklänge“

einfallen lassen. An Freitagen und Samstagen treten zwischen 15 und 18 Uhr Musiker auf der Festwiese hinter dem Kurhaus auf. Sie spielen vorwiegend ruhigere Musik, meist auf Akustik-Instrumenten.

„Man kann dann gern seinen Picknick-Korb mitbringen und es sich auf der Wiese gemütlich machen“, sagt Kurdirektorin Claudia Hörl. „Es ist ein wenig ein anderes Format als bisher die Konzerte im Kurpark und wir sind gespannt, wie es ankommt.“

Die neue Konzertreihe „Wiesenklänge“ ermöglicht es der Kurverwaltung, Gästen und Einheimischen trotz der Einschränkungen im Kurpark weiterhin ein kulturelles Programm anzubieten. „Es wird auch Programme für Kinder an der Kurmuschel geben“, sagt Hörl weiter. Die Künstler seien aber darüber informiert, dass sie ohne verstärkende Tontechnik auftreten müssen. „Und sie werden mehr Angebote zum Mitmachen haben“, sagt die Kurdirektorin. Die Veränderungen im Programm sind nur eine kurzfristige Lösung. Es ist ein Gutachter beauftragt herauszufinden, ob die Bühne im Kurpark baulich verändert werden kann oder ob es technische Möglichkeiten gibt, den Geräuschpegel für Anwohner zu verringern. „Der Gutachter arbeitet noch, wird aber in den nächsten Wochen Vorschläge machen. Die müssen dann von den Gremien der Gemeinde besprochen werden“, erklärt Hörl. mab

Kultur pur im Ostseebad: Schon vor Saisonbeginn locken etliche Konzerte

Bühne frei in Boltenhagen

Die eigentliche Urlaubs- und Badesaison beginnt erst in einigen Monaten, aber die Kurverwaltung im Ostseebad Boltenhagen bietet schon vor dem 6. Mai ein buntes Paket an Veranstaltungen. „Wir versuchen die Vor- und Nachsaison immer attraktiver zu machen“, sagt Kurdirektorin Claudia Hörl. Das inzwischen fünfte Tanzfestival Anfang März ist bereits ausgebucht. Am 25. März wird im Festsaal an der Klützer Straße die Klassik-Reihe Ostseeklänge mit einem Konzert des tschechischen Pianisten Nejc Kamplet fortgesetzt und am 1. April wird in Boltenhagen die fünfte Kneipennacht gefeiert. In zehn Lokalen und im Festsaal treten dann Bands auf, ohne dass die Besucher Eintritt zahlen müssen. „Wir wollen den Gästen jedes Jahr neue Bands bieten. Ich freue mich diesmal sehr auf ,Sabine Fischmarkt’, die im Festsaal auftritt“, sagt Claudia Hörl. Sie freut sich auch auf bekannte Namen im Ostseebad. So gibt die Jazz-Sängerin Ruth Hohmann am 15. April ein Konzert mit dem jungen Musiker Lukas Natschinski. „Es ist total charmant, wie beide miteinander umgehen und sich gegenseitig die Bälle zuspielen“, sagt die Kurdirektorin.

Mit Natalia Klitschko hat die Kurverwaltung einen weiteren prominenten Namen im Programm. Sie gibt am 4. Juni, einen Monat nach der Saisoneröffnung, ein Konzert im Festsaal. Dort tritt am 16.

April auch das Vokal-Ensemble Niniwe auf und am 20. Mai gibt der Echo-Klassik-Gewinner Yuri Revich dort ein Konzert.

Der Saisonbeginn am 6. Mai wird ab 11 Uhr mit einem Sandburgen-Wettbewerb, an dem sich alle Ostseebäder beteiligen, gefeiert. Ab 18 Uhr gibt es dann ein Konzert mit den „Gibson Brothers“ im Kurpark.

Malte Behnk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Ein musikalisches Feuerwerk verspricht das Gospelkonzert mit Deborah Woodson am 31. März in der Kulturkirche St. Jakobi.

Der Vorverkauf für die Veranstaltung in der Kulturkirche St. Jakobi hat begonnen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.