Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Wismar sucht Kandidaten für die Wahl der Schönsten

Wismar/Kritzow Wismar sucht Kandidaten für die Wahl der Schönsten

Am 10. September vergibt die Jury die begehrten Titel im Autohaus Daniel

Wismar/Kritzow. Ein 19-jähriger Kfz-Mechatroniker-Lehrling und eine 18-jährige Auszubildende aus dem Hotelfach als Mister und Miss Wismar bei der Wahl der Schönsten aus Mecklenburg-Vorpommern? Das wäre doch etwas! Johannes Meyer und Janina-Sophie Steinhagen hätten nichts dagegen. Aber noch stehen die beiden Auszubildenden ganz am Anfang einer vielleicht ruhmreichen Karriere. Aber die Chance ist gegeben. Denn am 10. September findet am Rande der Hansestadt, im Autohaus Daniel, die Wahl zur Miss Wismar und zum Mister Wismar statt. Das OZ-Medienhaus ist Medienpartner dieser Misswahl.

 

OZ-Bild

Johannes Meyer (19) will für die Wahl zum Mister Wismar kandidieren, Janina-Sophie Steinhagen überlegt noch, ob sie die Bewerbung abgibt.

Quelle: Rolf Barkhorn

Es werden auch keine Supermodels gesucht, sondern Menschen, die auch repräsen- tieren können.“Nicole Steinhagen, Organisatorin Misswahl im Autohaus Daniel

„Das ist jetzt nicht irgendeine frei inszenierte Kür, sondern die offizielle Wahl, getragen durch die Miss Germany Corporation, die auch die Misswahlen in den Bundesländern und die Wahl zu Mister und Miss Germany durchführen“, erklärt Nicole Steinhagen vom Skoda-Autohaus Daniel in Kritzow.

Dass die Veranstaltung für Wismar am 10. September im Unternehmen von Enrico Daniel stattfindet, sei eher Zufall. Der Kontakt zur MGC kam durch eine Kundin des Autohauses zustande, erklärt die Mitarbeiterin. „Alle in unserem Team freuen sich schon darauf. Das wird bestimmt eine spannende Sache“, meint Nicole Steinhagen. Während ihre Tochter Janina-Sophie noch überlegt, ob sie den Bewerbungsbogen, den sie schon ausgefüllt hat, auch wirklich abgibt, hat sich Johannes, der Lehrling bei Daniel ist, entschieden, auf jeden Fall mitzumachen. Seinen Freunden habe er schon davon erzählt. „Die finden das cool“, berichtet Johannes.

Für eine Teilnahme der Wahl zur Miss Wismar oder zum Mister Wismar gibt es klare Vorgaben. Die Kandidaten, die deutsche Staatsbürger sein müssen, dürfen nicht jünger als 16 und älter als 28 Jahre sein. Auch müssen sie ledig sein und dürfen noch keine Kinder haben. „Es werden auch keine Supermodels gesucht, sondern Menschen, die auch repräsentieren können. Und sie dürfen von sich keine Nacktbilder auf Facebook oder sonst irgendwo im Internet veröffentlicht haben. Tattoos sind aber mittlerweile erlaubt“, weiß Nicole Steinhagen, die sich eingehend mit den Kriterien zur Misswahl befasst hat. Lockerer handhabt der Veranstalter die Frage des Wohnsitzes. So dürfen sich auch Kandidaten bewerben, die mit Wismar direkt nichts zu tun haben, in der Hansestadt weder leben noch arbeiten. „Aber im November an der Wahl zur Miss Mecklenburg-Vorpommern können nur Gewinner aus den Vorwahlen teilnehmen, die auch in unserem Bundesland gemeldet sind“, ergänzt Nicole Steinhagen. Am Tag der Wahl stellt sich das Team des Autohauses auf entsprechenden Besucheransturm ein. „Ich kann mir vorstellen, dass die Kandidaten durch Freunde und Verwandte begleitet werden“, sagt sie und kündigt schon mal an, dass Siegerin und Sieger einen attraktiven Sachpreis vom Autohaus erhält.

Gewinnen können auch die Besucher an diesem Tag. Zwar wird die offizielle Wahl von einer Jury vorgenommen. Aber alle Gäste dürfen bei einer Extraabstimmung ihre persönlichen Tipps abgeben. „Wer dabei mitmacht, nimmt automatisch an einer Verlosung teil, bei denen wir die Preise zur Verfügung stellen“, kündigt Nicole Steinhagen an. Auf 16 Bewerber ist die Zahl jeweils begrenzt. Wenn es mehr sind, findet eine Vorauswahl statt.

Anmeldung bis 3.9. 2016 unter:

MGC-Miss Germany Corporation Klemmer GmbH & Co KG, www.missgermany.de;

Staroptik Lübsche Str. 81 in

23966 Wismar;

Skoda-Autohaus „Enrico Daniel“ im Rüggower Weg 21

23970 Kritzow/Wismar Ost

Rolf Barkhorn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Heute vor 65 Jahren ging die „Greif“ auf Jungfernfahrt / Mitsegler fühlen sich an Bord wie in einer Familie

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.