Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Wismarer Weinkranz wandert weiter

Wismar Wismarer Weinkranz wandert weiter

Die Auszeichnung des Altstadtvereins geht von der Hanse Sektkellerei an das Hotel Alter Speicher

Voriger Artikel
13 Mal Livemusik – einmal Eintritt
Nächster Artikel
Musikalische Lesung in Lübseer Kirche

Die beiden Ratsweinherren Dr. Nils Jörn (l.) und Dr. Wolfgang Müller probierten vorab den Wein im Alten Speicher.

Wismar. „Darf der Wein verkauft werden?“, fragt Heidemarie Schult die beiden Ratsweinherren Dr. Nils Jörn und Dr. Wolfgang Müller. Die beiden Herren schwenken die Gläser, schlürfen, schmecken und nicken. „Ja, würde ich sagen“, lautet das Urteil von Müller. „Sehr süffig und nicht gepanscht.“ Die Probe aufs Exempel wurde bestanden, das Hotel und Restaurant Alter Speicher in Wismar ist damit neuer Besitzer des Weinkranzes. Aufgemalt auf einer Holztafel wird das Gütesiegel sichtbar im Gastraum des Restaurants aufgehängt.

OZ-Bild

Die Auszeichnung des Altstadtvereins geht von der Hanse Sektkellerei an das Hotel Alter Speicher

Zur Bildergalerie

„Seit 1458 ist ein Weinausschank im Ratskeller der Hansestadt nachweisbar“, erklärt Heidemarie Schult, Vorsitzende des Altstadtvereins Wismar. „Je zwei Ratsherren, die sogenannten Weinherren, übten die Aufsicht über den Weinhandel aus.“ So gehörte die Genehmigung des Weinhandels und des Weinausschanks zu ihren Pflichten. „Wollte ein Bürger eine Schankstube betreiben, erhielt er als Zeichen für seine Lizenz einen Weinkranz, der auf ein Brett gemalt war und draußen vor der Schankstube sichtbar angebracht werden musste“, erklärt Heidemarie Schult und weiter: „Bei Recherchen zur Weingeschichte der Hansestadt Wismar entstand bei den Mitgliedern im Altstadtverein die Idee, diese alte Tradition wieder aufleben zu lassen.“

Im Abstand von zwei Jahren wird der Weinkranz nun verliehen. Erster Preisträger im Jahr 2008 war das Restaurant Zum Weinberg. Danach ging die Tafel weiter an das Hotel Steigenberger. 2012 überzeugte das Restaurant Schwedenwache mit seinem Rebensaft, danach folgte die Hanse Sektkellerei. Am Dienstagabend reichte dann Vorbesitzerin Astrid Ratz den Weinkranz weiter an Svenja Preuss, Inhaberin des Hotels Alter Speicher. Zuvor mussten beide ein Weingelübde ablegen. „Ich will versprechen, hohe Weinkultur ist von uns nicht zu brechen. Im Hotel Alter Speicher soll es auch so bleiben, nur stets gute Tropfen einzutreiben“, verkündete die Chefin bei der offiziellen Weinzeremonie.

„Der Altstadtverein ist auf uns zugekommen. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung“, sagt Svenja Preuss. „Wir beziehe unsere Weine zu einem Großteil von deutschen Winzern. Einige französische Weine haben wir zwar zur Auswahl auf der Karte, doch es gibt so viele gute deutsche Weine.“ Ihre Lieblingswinzer hat sie in Rheinhessen und an der Mosel.

Früher kamen die Weine per Schiff aus Frankreich und Spanien in die Hansestadt. „An der damaligen Grenze zur Stadtmauer wurden Kostproben des Weines gezogen“, erklärt Heidemarie Schult. „Weine, die auf dem Landweg in die Hansestadt kamen, wurden auf dem Marktplatz verkostet. Nur die edelsten Weine wurden im Ratsweinkeller gehandelt.“

Vanessa Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.