Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Wismarer sollen im ABBA-Outfit „Dancing Queen“ singen

Wismar Wismarer sollen im ABBA-Outfit „Dancing Queen“ singen

NDR-Sommertour kommt Sonnabend zum Schwedenfest / Bürgermeister nimmt Wette für die Stadt an / Sie kann 1000 Euro für den Förderverein der Musikschule gewinnen

Voriger Artikel
Verrückt-musikalischer Abend mit Weltseglern
Nächster Artikel
Schönberg: Mekka der Kreativen

Senator Michael Berkhahn (l.) und Bürgermeister Thomas Beyer verlesen für das NDR-Radio und -Fernsehen die Stadtwette. Der Umschlag mit dem Wettzettel war in einem Luftballon voller Konfetti verpackt, den der Senator knallen ließ.

Quelle: Fotos:nicole Hollatz

Wismar. Bunt und schrill sollen sich mindestens hundert Wismarer am Samstagabend auf dem Marktplatz zeigen – im Siebzigerjahre-Look mit Perücken, Schlaghosen, Glitzer und bunten Gitarren. So müssen sie den Hit der schwedischen Kultband ABBA „Dancing Queen“ singen.

OZ-Bild

NDR-Sommertour kommt Sonnabend zum Schwedenfest / Bürgermeister nimmt Wette für die Stadt an / Sie kann 1000 Euro für den Förderverein der Musikschule gewinnen

Zur Bildergalerie

Das ist die diesjährige Stadtwette der NDR-Sommertour, die gestern vor dem Wismarer Rathaus bekanntgegeben wurde. Mit lautem Knall, denn Mitarbeiter vom Norddeutschen Rundfunk hatten den Umschlag mit der Wette in einen Luftballon voller Konfetti verpackt. Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) mit seinem Rathausteam zeigte sich zuvor optimistisch. „Das ist unsere 16. Stadtwette, wir haben bisher jede geschafft.“

„Wismar ist so schwedisch wie keine andere Stadt im Land. Die Frühaufsteher von NDR1 Radio MV wetten, dass wir es nicht schaffen, mindestens hundert Menschen vor der Sommertour-Bühne zu versammeln, die sich wie die schwedische Popband ABBA kleiden. Das bedeutet: Schlaghose, verrückte T-Shirts, Siebzigerjahre-Frisuren und natürlich: poppig glitzernde Instrumente! Gemeinsam sollen wir dann den ABBA-Hit ,Dancing Queen’ singen und dazu natürlich tanzen“, las Bürgermeister Beyer vor. Ein Raunen ging durch die Menge, einige lachten. „Ich fürchte, mit Schlaghosen werde ich nicht dienen können“, sagte Beyer lachend. Aber mitmachen will er natürlich. Bürgerschaftspräsident Tilo Gundlack (SPD) spielte über sein Smartphone gleich das Lied „Dancing Queen“ ein. Die Maschinerie im Rathaus bei der Organisation lief innerhalb weniger Minuten an. Theaterchefin Theresa Eberlein wollte schauen, welche Kostüme der Theaterfundus hergibt. Ein schrilles Outfit könnte manch einer noch im Schrank haben.

Denn im Jahr 2009 sollten die Wismarer als Hippies verkleidet den Erfolgshit „Marleen“ von Marianne Rosenberg singen.

Alle Beschäftigten im Rathaus sollen das jetzt geforderte ABBALied per Rundmail bekommen. Zum gemeinsamen Üben. Chorleiter Gunnar Rieck versprach, mit potenziellen ABBA-Sängern zu proben.

Zufallspassantin Gabi Wilcken braucht nicht mehr zu üben, sie tanzte spontan und gut gelaunt mit. „Das war meine Musik damals im Studium. Waren wir da jung!“, erzählte sie lachend. Fehlen nur noch 99 Mittänzer am Samstagabend.

Wenn mindestens hundert Menschen den Spaß mitmachen, gilt die Stadtwette als gewonnen. Dann sollen 1000 Euro von Lotto Mecklenburg-Vorpommern an den Förderverein der Wismarer Musikschule gehen. Als Wettverlierer wollen die Morgen-Moderatoren vom NDR1-Radio, Susanne Grön und Marko Vogt, am Sonntag zwischen 11 und 12 Uhr Wismarer zum Autoscooterfahren am Alten Hafen einladen.

Jede Wette gewonnen

Jede der fantasievollen Stadtwetten hat Wismar bisher gewonnen. Im vergangenen Jahr mussten junge Fußballer das entscheidende WM-Tor aus der 113. Minute im WM-Outfit und mit Fans nachstellen und dazu den Hit „Ein Hoch auf uns“ von Sommertour-Stargast Andreas Bourani singen.

2014 galt es, „Äpfel zu fischen“. 2013 überzeugte Andreas Nielsen aus der Stadtverwaltung beim Puzzeln auf Zeit, ein Jahr zuvor bewies er seine Geografiekenntnisse und zeichnete auf einer leeren MV-Karte einige Orte sehr genau ein.

Viel Fingerspitzengefühl war 2011 gefragt. Mit einer Pyramide aus Knäckebrotpackungen fuhr Phantechnikum-Geschäftsführer Dr. Henrik Fanger im Trabbi um den Marktplatz.

2010 sollten die Wismarer Fischkisten auf einer Strecke von 250 Metern aufstellen und sie anschließend nach dem Dominoprinzip umkippen lassen.

2009 war es bunt , mindestens 50 als Hippies verkleidete Wismarer sangen den Erfolgshit „Marleen“ von Marianne Rosenberg.

Zugangskontrollen zur NDR-Sommertour

Die NDR-Sommertour ist mittlerweile schon fester Bestandteil des Wismarer Schwedenfests, dass von Donnerstag bis Sonntag in der Hansestadt stattfindet. Am Samstagabend stehen die Musiker Max Mutzke und Sasha auf der Hauptbühne am Marktplatz und feiern mit den Wismarern die hoffentlich gewonnene Stadtwette.

Der Marktplatz ist währenddessen abgezäunt. Wie in den vergangenen Jahren werden durch eine externe Sicherheitsfirma Einlasskontrollen durchgeführt, um zu verhindern, dass beispielsweise Glasbehälter oder andere gefährliche Gegenstände auf das Gelände mitgenommen werden. Glasflaschen können zerbrechen und so zu erheblichen Verletzungen führen. Alle Besucher der Sommertour werden deshalb von der Stadtverwaltung gebeten, keine Glasflaschen auf das Veranstaltungsgelände mitzubringen.

In diesem Jahr gibt es zudem eine Neuerung: Sollte es wegen Überfüllung des Marktplatzes erforderlich sein, das Gelände für weitere Besucher zu sperren, werden zusätzliche Pufferzonen eingerichtet, um eine Sicherheitsreserve zu schaffen. Diese werden sich an folgenden Punkten befinden: Mecklenburger Straße/Großschmiedestraße, Diebstraße/Hinter dem Rathaus, Rudolf-Karstadt-Platz und Dankwartstraße.

Im vergangenen Jahr trat Sänger Andreas Bourani bei der NDR-Sommertour in Wismar auf. Mehr als 20 000 Besucher kamen am Sonnabend auf den Marktplatz

Nicole Hollatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Lukas Bark (19) freut sich auf den Start morgen. Der Fachangestellte für Bäderbetriebe hat ausgelernt und wurde übernommen.

Ab September zahlen Badelustige für anderthalb Stunden nur 5,90 Euro statt den vollen Tagespreis

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist