Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Land gibt 141000 Euro fürs Feuer-Training
Mecklenburg Wismar Land gibt 141000 Euro fürs Feuer-Training
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:34 06.07.2016
Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Grevesmühlen bei einer Flash-Over-Simulation im Übungscontainer. Quelle: Sven Asmus
Anzeige
Warin

Nordwestmecklenburgs Kreisfeuerwehrverband bekommt einen Container, in dem Feuerwehrleute unterschiedliche Brandeinsätze trainieren können. Ende des Jahres soll er auf dem Verbandsgelände in Warin aufgestellt werden. Die Kosten liegen bei 425000 Euro und werden durch Land, Kreis und Brandschutzsteuer finanziert.

„Bis vor einigen Jahren mussten wir Übungen für Atemschutzträger in Abrisshäusern durchführen – mit allen Unwägbarkeiten, die nicht immer ungefährlich waren“, sagte Innenminister Lorenz Caffier (CDU), als er Landrätin Kerstin Weiss (SPD) den Fördermittelbescheid brachte. Durch die Container für Brandübungen sei das Training jetzt sicherer, auch weil alles über Monitor überwacht werde und sofort abgebrochen werden könne.

Nordwestmecklenburg hat etwa 5100 Aktive in den freiwilligen Feuerwehren. Davon sind laut Florian Haug, Leiter für Brand- und Katastrophenschutz in der Kreisverwaltung, 1400 zu Trägern von Atemschutzgeräten ausgebildet. „Das ist eine gute Quote“, sagte Haug.  

Sylvia Kartheuser

Mehr zum Thema

Mehrere Feuerwehren aus der Region waren bis zum Freitagmorgen im Einsatz / Polizei nahm zwei verdächtige Männer zeitweise in Gewahrsam / Ermittlungen dauern an

02.07.2016

Zwei größere Brände hielten in der Nacht zum Freitag die Feuerwehren der Region in und um Wolgast in Atem.

02.07.2016

Zwei größere Brände hielten in der Nacht zum Freitag die Feuerwehren der Region um Wolgast in Atem.

02.07.2016

Im Fall eines misshandelten Dreijährigen in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) soll Kerstin Weiss (SPD) nach dem Willen der Abgeordneten öffentlich Stellung zur Arbeitsituation im Jugendamt des Landkreises beziehen.

06.07.2016

Die „Ludwig Prandtl“ vom Helmholtz-Zentrum in Geesthacht lud zum Open Ship

05.07.2016

Wer große Dinge vorhat, muss auch Großes leisten: Das sagten sich Schüler der Klasse 7a der Großen Stadtschule gemeinsam mit ihren Eltern und der Klassenleiterin.

05.07.2016
Anzeige