Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Landkreis und Träger finden Lösung für Betreuung von Asylbewerbern
Mecklenburg Wismar Landkreis und Träger finden Lösung für Betreuung von Asylbewerbern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 20.07.2016

Der Landkreis Nordwestmecklenburg und Schulz e.V. haben nach einem Gespräch am Montag die Grundlage für eine weitere Zusammenarbeit gelegt und offene Fragen geklärt. Hintergrund waren Unklarheiten bei Abrechnungen und Zuständigkeiten.

Träger und Verwaltung hätten sich auf einen Leistungsstundensatz für die Betreuung von dezentral untergebrachten Asylbewerbern geeinigt, teilten beide auf Nachfrage mit. Der Verein habe die Gelegenheit genutzt, seine Kalkulationsgrundlagen zu erläutern und einzelne Positionen zu klären. Das sei ein gutes Ergebnis, sagte Falk Koop, Vorsitzender von Schulz e.V. „Wir gehen davon aus, dass das Landesamt für innere Verwaltung den Leistungsstundensatz genehmigt“, sagte Fachbereichsleiterin Karla Krüger (SPD). Dort sei es bislang schwierig gewesen, Gehör zu finden für den zwischen Landkreis und Verein ausgehandelten Leistungsstundensatz.

Die Tatsache, dass die Betreuung eines Asylbewerbers zum Ende des Monats endet, in dem er seine Anerkennung bekomme, und der Verein die Zahl der Mitarbeiter aber erst zum Folgemonat anpassen kann, müsse nun einmal kalkulatorisch berücksichtigt werden, sagte Krüger. Würde der Landkreis die Betreuung selbst übernehmen, müsste auch er die Sozialarbeiter entsprechend weiter beschäftigen und tariflich entlohnen. Dass ein Dritter, in dem Fall Schulz e.V., nun diese Leistung erbringe, dürfe nicht dazu führen, dass dieses Risiko allein auf den Verein fällt.

Sowohl Verwaltung als auch Verein erklärten, die Zusammenarbeit fortsetzen zu wollen. Bereits heute werde es die nächsten Gespräche mit dem Landesamt wegen des Leistungsstundensatzes geben, teilte Karla Krüger mit. Morgen stünde zudem ein Termin im Innenministerium an, bei dem es auch um asylpolitische Fragen gehe.

nb

Mehr zum Thema

Der Landkreis hat neue Helfer für Flüchtlinge eingestellt

15.07.2016

Für Leerstand will Verwaltung keine Miete zahlen / Zahl neuer Asylbewerber ist deutlich zurückgegangen

16.07.2016

Hannelore Kraft muss derzeit viel Kritik einstecken. In der WDR-Sendung „Ich stelle mich“ nimmt sie jetzt dazu Stellung - und zeigt sich nebenbei auch von ihrer privaten Seite.

18.07.2016

Ab Sonnabend, den 23. Juli, startet im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden bei Sternberg ein mittelalterliches Sommerferienprogramm für alle, die aktiv sein möchten.

20.07.2016

Eine öffentliche Pilzwanderung führt am Sonnabend, dem 23. Juli, in die sogenannte Demener Räumde, ein sandiger Laub- und Nadelwald westlich des Ortes Demen (bei Crivitz).

20.07.2016

Im Haus Wendorf der Seniorenheime der Hansestadt Wismar gab es eine besondere Aktion für Jung und Alt: Die Viertklässler der Awo-Freien Schule Wismar und die Bewohner ...

20.07.2016
Anzeige