Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Leni und Mama Kathy suchen Vermieter mit Herz

Wismar Leni und Mama Kathy suchen Vermieter mit Herz

Eine Mutter kämpft für eine barrierefreie Wohnung in Wismar. Doch davon gibt es zu wenige. Laut Behindertenbeirat besteht großer Nachholbedarf.

Voriger Artikel
3,4 Kilogramm Amphetamin gefunden
Nächster Artikel
De Blaumenpott

Kathy Liebscher (25) und Tochter Leni suchen in Wismar eine barrierefreie Wohnung. Foto: Matthias Schümann

Quelle: Matthias Schümann

Wismar. Leni ist drei Jahre alt und sitzt im Rollstuhl. Sie kurvt durchs Wohnzimmer. Dann möchte sie in ein anderes Zimmer – und die Probleme beginnen. Schwellen verwehren ihr den Weg in den Rest der Wohnung.

Kathy Liebscher (25) ist verzweifelt. Sie möchte eine neue, größere und vor allem barrierefreie Wohnung für Leni und sich. Doch barrierefrei wohnen, das ist schwierig in Wismar und die jetzige Wohnung in Wendorf ist zu klein. Bisher hagelte es aber nur Absagen.

Wolfgang Griese, Vorsitzender des Behindertenbeirates Nordwestmecklenburg, kennt das Problem. Nur etwa 20 Prozent der Wohnungen im Kreis gelten als barrierefrei, manche auch nur teilweise. „Da besteht großer Nachholbedarf“, sagt Griese.

 



Sylvia Kartheuser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Leni und Kathy Liebscher wirtschaften gemeinsam in der Küche. Doch die Kleine hat mit dem Rolli kaum Bewegungsfreiheit.

Eine Mutter kämpft für eine barrierefreie Wohnung in Wismar. Doch davon gibt es zu wenige. Laut Behindertenbeirat besteht großer Nachholbedarf.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist