Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° Schneeschauer

Navigation:
Lieferant der ganz tiefen Töne

GUTEN TAG LIEBE LESER Lieferant der ganz tiefen Töne

Die Tuba ist bei den Blasinstrumenten ja ungefähr das, was der Kontrabass bei den Streichern ist: groß, etwas unförmig und mit sehr tiefer Tonlage.

Die Tuba ist bei den Blasinstrumenten ja ungefähr das, was der Kontrabass bei den Streichern ist: groß, etwas unförmig und mit sehr tiefer Tonlage. Eine frühe Form gab es schon im Römischen Reich, allerdings ähnelte die mehr einer Fanfare. Im Internet steht, dass die ersten modernen Tuben kurz nach der Erfindung der Ventiltechnik um 1835 in Berlin entwickelt wurden. Wilhelm Wieprecht und Carl Wilhelm Moritz erhielten in jenem Jahr ein Patent auf eine Basstuba in F mit fünf Ventilen.

Wie ich auf die Tuba komme? Naja, heute ist internationaler Tuba-Tag. Und während Patrick Süskind dem Kontrabass 1981 mit einem Theaterstück immerhin ein literarisches Denkmal setzte, verharrt die Tuba immer noch in der Ecke der weniger brillanten Instrumente. Dabei ist sie „die wahre Königin der Instrumente“, behauptet Deutschlands bekanntester Tuba-Spieler, der Münchner Andreas Martin Hofmeir. Bei ihm säuselt die Tuba sogar lateinamerikanische Liebeslieder. Wer sich einmal selbst an diesem vielseitigen Instrument versuchen möchte, kann das an der Kreismusikschule „Carl Orff“.

Laut ihrer Homepage bietet sie Tuba-Unterricht für Kinder ab zwölf Jahre in Neukloster, Grevesmühlen und Schönberg an.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Maher Fakhouri (l.), Vorsteher der islamischen Gemeinde in Rostock, spricht vor dem Freitagsgebet zur Gemeinde. Die Muslime in Rostock wehren sich gegen Hetze und Beobachtung.

Der Islamische Bund in Rostock fühlt sich vom Land zu Unrecht in die Nähe von Extremisten gerückt und wehrt sich gegen die Beobachtung. Auch an der AfD üben die Gläubigen Kritik: Die würde mit Nazi-Methoden Hetze betreiben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist