Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Lkw-Kontrollen: Polizei stellt 35 Verstöße fest
Mecklenburg Wismar Lkw-Kontrollen: Polizei stellt 35 Verstöße fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.07.2016

Von Montag bis Donnerstag kontrollierten Polizisten vormittags in Wismar, Groß Strömkendorf und Neukloster rund 50 Lkw und Kleintransporter und stellten insgesamt 35 Verstöße fest. Vor allem die Ladung war nicht ausreichend gesichert, wie zum Beispiel eine Rüttelplatte neben einem gefüllten Benzinkanister. Da letzterer unter die Gefahrgutverordnung fällt, hat der Fahrer unter anderem mit einem Bußgeld von 300 Euro zu rechnen.

Einen Verstoß gegen die Handhabung und Verstauung von Gefahrgutversandstücken stellt auch das Nichtsichern transportierter Propangasflaschen dar. Ebenso gefährlich war die nicht gesicherte Ladung von Eisenteilen mit Betonsätzen, die bei einer Vollbremsung mit gefährlich hoher Geschwindigkeit durch die Luft fliegen könnten. Die Fahrer sind zwischen 26 und 78 Jahre alt. Die Beamten haben bereits 23 Bußgeld- und 12 Verwarngeldverfahren eingeleitet.

Auch in den nächsten Tagen wird die Polizei verstärkt Transportfahrzeuge kontrollieren. Bei nicht vorschriftsmäßiger Sicherung können mitgeführte Gegenstände bei einer Vollbremsung selbst bei geringem Tempo zu gefährlichen Wurfgeschossen werden.

OZ

Die Gesamtkosten (Stand Juni 2016) belaufen sich auf 5,63 Millionen Euro. Im Einzelnen geht es um diese Abschnitte: 1. Neubau Umkleidegebäude ...

15.07.2016

Der Brand in der früheren psychiatrischen Klinik am Dahlberg ist aufgeklärt. Die Staatsanwaltschaft Schwerin hat gestern beim Amtsgericht Wismar gegen zwei Jugendliche ...

15.07.2016

1. Männermannschaft darf nun Wanderpokal behalten

15.07.2016
Anzeige