Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Macht’s wie die Franzosen
Mecklenburg Wismar Macht’s wie die Franzosen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.01.2017

In Frankreich gilt seit diesem Jahr das „Recht auf Abschalten“. Damit ist das Handy gemeint. Ständige Erreichbarkeit für den Chef? Sacrebleu, dachten sich da unsere westlichen Nachbarn. Nicht mit uns! Damit haben die Franzosen eine Weltpremiere geschafft – und erhoffen sich mit dem Ausschalten des Handys nach Feierabend weniger Burnout sowie mehr Zeit für das Privatleben der Arbeitnehmer.

Jetzt mal Hand aufs Handy: Das würde auch uns gut tun. Wer ist denn tatsächlich so unabdingbar, dass er rund um die Uhr erreichbar sein muss? Ich bin es definitiv nicht. Deshalb plädiere ich dafür, dass „Recht auf Abschalten“ auch in Deutschland einzuführen und noch etwas zu modifizieren: Smartphone aus, Schuhe an und mindestens einmal pro Woche die Schönheit der Region offline genießen lautet mein Vorschlag. Beim Spaziergang am Alten Hafen mal wieder auf die Schiffe schauen, statt am Handy zu tippen. Das Fischbrötchen lässt sich zudem viel genussvoller essen, wenn beide Hände dafür frei sind. Beim Schlendern über den Marktplatz den Kopf nach oben und die Passanten grüßen, statt virtuelle Hallos durch die Welt zu pusten. Und nach genüsslichem Abschalten stresst der nächste Arbeitstag auch weniger.

OZ

Die größte Verbrauchermesse im Landkreis Nordwestmecklenburg setzt in diesem Jahr auf die Kooperation mit der Jugend

12.01.2017

Ein 20-jähriger Feuerwehrmann aus Testorf ist zu 30 Monaten verurteilt worden

12.01.2017

Schüler finden in der Wismarer Markthalle heraus, wo ihre Stärken liegen und welcher Beruf dazu passt

12.01.2017
Anzeige