Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Martin Rütter kommt nach Gamehl
Mecklenburg Wismar Martin Rütter kommt nach Gamehl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.02.2017

Mit seinem Programm „nachSITZen“ hat Hundetrainer Martin Rütter vor einer Woche in der Rostocker Stadthalle rund 2500 Zuschauer unterhalten. Auf heitere Weise erzählte er Anekdoten aus seinem Alltag, wobei das Publikum den einen oder anderen Tipp für den eigenen Hund bekam. Heiter wird es sicherlich auch am 1. März bei den „Gamehler Gesprächen“.

Dann steht Martin Rütter im Schloss Moderatorin Gisela Steinhauer Rede und Antwort.

Der Nordrhein-Westfale interessiert sich seit seiner frühen Jugend für Hunde, deren Verhaltensweisen und die Beziehung zwischen Mensch und Hund. Nach dem Studium der Tierpsychologie entschied er sich endgültig, diesen beruflichen Weg einzuschlagen. 1995 gründete er sein „Zentrum für Menschen mit Hund“ und entwickelte „Dogs“, eine einzigartige Philosophie zur individuellen und partnerschaftlichen Ausbildung von Mensch und Hund. Seitdem bildete er über 160 Menschen in einem Studium zum Hundetrainer aus.

Veranstaltung: 1. März, 19 Uhr (Einlass: 18 Uhr). Eintritt: 25 Euro (inklusive Sekt und Fingerfood). Reservierung erbeten unter Telefon 038426/22000 oder per Mail unter info@schloss-gamehl.de.

OZ

Mehr zum Thema

Ronald Schmidt und seine Mutter kamen nicht auf die Gustloff – es war ihr Glück, denn am 30. Januar 1945 wurde das Schiff versenkt

04.02.2017

Neuanfang als Rentnerin: Regina Apitz lebt auf einem Hinterhof ihre Kreativität aus

07.02.2017

Mit Marie-Luise Marlow übernimmt eine junge Pastorin die Kirchengemeinden von Putbus

08.02.2017

Forstamt Grevesmühlen: Adriana Krohn betreut Wildgatter im Questiner Wald

09.02.2017
Wismar GUTEN TAG LIEBE LESER - Tabasco statt Sonnenstrahlen?

Viel Nebel im Februar, viel Regen das ganze Jahr, besagt eine Bauernregel. Da können wir ja nur hoffen, dass dieses trübe und graue Wetter derzeit nicht in die Kategorie Nebel fällt.

09.02.2017

Im Phantechnikum ist ab Freitag Spielzeug aus der Sowjetunion zu sehen

09.02.2017
Anzeige