Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Mehr Jobs, weniger Bewerber
Mecklenburg Wismar Mehr Jobs, weniger Bewerber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 30.09.2017
Wismar

Die Zahl der Menschen ohne Job ist in Nordwestmecklenburg weiter rückläufig. Auch in Wismar sank die Arbeitslosenquote von 8,0 Prozent im August auf 7,8 Prozent im September – gut 3200 Menschen aus der Hansestadt sind bei der Agentur derzeit arbeitslos gemeldet.

Petra Groth, Agentur für Arbeit

Grund dafür ist nach Informationen der Agenturgeschäftsstellenleiterin Petra Groth die Herbstbelebung auf dem Arbeitsmarkt. Demnach seien im September 407 Frauen und Männer in Jobs vermittelt worden.

Davon, so schätzt Groth, etwa 20 Prozent in Zeitarbeitsfirmen. Zudem hätten mit dem Beginn des Ausbildungsjahres auch viele Jugendliche eine Lehre begonnen. Zu den beliebtesten Ausbildungsberufen gehören demnach Verkäuferin, Kauffrau im Einzelhandel, Kfz-Mechatroniker, Tischler und Kauffrau für Bürokommunikation. Gut 300 Jugendliche bis zum Alter von 25 Jahren sind in Wismar derzeit ohne Arbeit oder Lehrstelle. Dem gegenüber stünden 374 freie Ausbildungsplätze in ganz Nordwestmecklenburg.

Auch die Zahl der gemeldeten freien Stellen liege deutlich über der im September des vergangenen Jahres. Groth verwies unter anderem auf die Kabinenfertigung der MV Werften. Dort würden vor allem Handwerker und hoch motivierte Produktionshelfer gesucht.

In der kommenden Woche wollen Agentur für Arbeit und Werft eine Kooperationsvereinbarung schließen, kündigte Groth an. Ziel sei es, künftige Mitarbeiter für die Arbeit in der Kabinenfertigung zu qualifizieren. Die Erfahrung mit Qualifizierungsmaßnahmen zeige, dass die Chance, danach einen neuen Arbeitsplatz zu finden, groß sei. Nach wie vor gehe die Suche nach Fachkräften in den ansässigen Unternehmen weiter, erklärte die Agentur.

Thomas Eppstein

Mehr zum Thema

Es ist eine Ausnahmesituation: Ein Mensch ist gestorben, Freunde und Verwandte wollen sich angemessen verabschieden. Immer wieder entscheiden sich Angehörige dabei für eine weltliche Bestattung. Die Rolle des Geistlichen übernehmen dann freie Trauerredner.

25.09.2017

Abschiedsumtrunk, Abschlusszeugnis, und dann auf Nimmerwiedersehen. Eine Trennung von Arbeitgeber und Arbeitnehmer war früher oft eine Trennung für immer. Doch heute kehren Berufstätige immer häufiger an ihre alte Wirkungsstätte zurück - als Bumerang-Mitarbeiter.

25.09.2017

Gähnend langweilig. Verwirrend und verworren. Endlos lang. Es gibt viele Arten, einen Vortrag zu vermasseln. Für die Karriere ist es aber unerlässlich, bei Präsentationen und Ansprachen eine gute Figur abzugeben. Sieben Rhetorik-Tipps im Überblick.

25.09.2017

Das „Pädagogische Forum“ beginnt mit 25 Plätzen im neuen Gebäude

30.09.2017

Die „StadtSpatzen“ wollen im Sommer 2018 loslegen / Anmeldungen bereits möglich

30.09.2017

Neuklosters Gymnasiasten haben Römer zu Gast / Der gemeinsame Unterricht dauert eine Woche

30.09.2017