Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Menschen spendeten gestern im Rathaus ihr Blut

Wismar Menschen spendeten gestern im Rathaus ihr Blut

Traditionell kommt der Erlös dieser Aktion Kindern und bedürftigen Familien zugute / Es gibt 200 Weihnachtspakete

Voriger Artikel
50 Jahre Wetterbeobachterin
Nächster Artikel
Kreisvolkshochschule unterrichtet über 200 Flüchtlinge

Heide Heindel ließ sich gestern von Schwester Renate Ramisch Blut abnehmen. Die Mitarbeiterin der Volks- und Raiffeisenbank gehört schon seit vielen Jahren zu den treuen Spendern.

Quelle: Ina Schwarz

Wismar. „Es ist für eine gute Sache“, erklärte gestern Heide Heindel. Die Mitarbeiterin der Volks- und Raiffeisenbank gehörte zu den vielen Blutspendern, die sich zwischen 9.30 und 14 Uhr im Rathaus den kostbaren Lebenssaft abzapfen ließen. „Ich mache das schon einige Jahre“, so die Spenderin. „Jeder kann in die Situation kommen, dass er Hilfe braucht.“

Spendenkonten:

IBAN DE18140510001006007322

Empfänger: OZ-Weihnachtsaktion

Verwendung: „Helfen bringt

Freude“

IBAN DE96140613080024242424

Empfänger: OZ-Weihnachtsaktion Verwendung: „Helfen bringt

Freude“

Schon gegen Mittag waren im Rathaus 39 Spender registriert. „Es läuft prima“, sagte Annett Köhler vom DRK, die zunächst den Blutzuckerspiegel der Frauen und Männer notierte und einen ersten Tropfen Blut aus dem Finger nahm. Auch ein Arzt war zum Check vor Ort. Dann ging es auf eine der vier Pritschen. Petra Steffan, Mitarbeiterin der Stadtverwaltung, die selbst Blut gespendet hatte, verteilte anschließend Schoko-Herzen an die Beteiligten, die sich außerdem bei belegten Brötchen und Kaffee im Foyer des Rathauses stärken konnten.

Auch der Erlös aus den Blutspenden kommt der OZ-Weihnachtsaktion und damit bedürftigen Familien zugute. 200 von ihnen aus Wismar und Umgebung sollen ein Weihnachtspaket im Wert von jeweils 50 Euro erhalten. Weiterhin findet für diese Familien am Montag, dem 21. Dezember, ab 15 Uhr in der Markthalle am Alten Hafen eine besondere Weihnachtsfeier statt. Vom übrigen Spendengeld der OZ-Weihnachtsaktion sollen die Wismarer Tafel und der „Mittagstisch für Leib und Seele“ unterstützt werden.

Von Ina Schwarz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist