Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Mit Altpapier finanzieren Seeblickschüler ihren Ausflug

Wismar Mit Altpapier finanzieren Seeblickschüler ihren Ausflug

Wetten, dass ihr es nicht schafft, in drei Monaten 10 000 Kilogramm Altpapier zu sammeln? Mit dieser Aufgabe animierte die Volks- und Raiffeisenbank Wismar die Seeblick-Grundschule zum Sammeln.

Voriger Artikel
Schüler finanzieren Ausflug mit Altpapier
Nächster Artikel
Anker gegen Malchow nur 1:1

Wette gewonnen! Schulleiterin Doreen Machau Aycan, Felix Schmidt und Niels Laumann von der VR-Bank sowie Tino Redenz (v. l.) freuen sich mit den Schülern der Seeblick-Grundschule.

Quelle: Vanessa Kopp

Wismar. Als Gewinn lockten 300 Euro für den kommenden Schulausflug. Für die 300 Schüler ein Leichtes: Knapp 12 000 Kilo Zeitungen, Kataloge und Zeitschriften haben sie in den vergangenen drei Monaten in die Schule getragen.

„Das Altpapiersammeln haben wir bereits im letzten Jahr mit einigen Klassen angefangen“, erzählt Schulleiterin Doreen Machau Aycan. „Gemeinsam mit Nadine Pegler, der Mutter einer Schülerin, kam die Idee mit der Wette auf. Frau Pegler arbeitet in der Volksbank.“ Die Aufgabe spornte die Schüler an. „Anfang des Jahres haben wir den Klassen Handzettel mitgegeben. Diese haben sie dann in der Familie, bei Freunden oder den Nachbarn ausgeteilt.“ Auch die Volksbank sammelte mit: „Unsere Mitarbeiter haben für die Schüler ihr Altpapier mitgebracht“, erzählt Susanne Peters-Meyer, Sprecherin der VR-Bank Wismar. „Rund 500 Kilogramm wurden so von uns zugesteuert. Im Vergleich zur jetzigen Menge nur ein Bruchteil.“ Fünf Cent pro Kilo werden derzeit bezahlt. Tino Redenz vom Altpapierservice Wismar holt die Papierberge in der Schule regelmäßig ab. „Ich arbeite mit rund 80 Prozent der Schulen in Wismar zusammen“, sagt Redenz. „Das Papier wird bei mir gelagert und dann zur Weiterverarbeitung abgeholt.“

Den Kindern macht die Aufgabe Spaß. Laura Jörn (9) sammelt mit ihren Eltern und Großeltern: „Ich bringe fast jeden Tag ein großes Bündel Zeitungen und Kataloge mit.“ Lucy Hampel (9) hat sogar die Arbeitskollegen seiner Mutter miteinbezogen: „Da kommt richtig viel zusammen.“ Chayian Heidenreich (7) aus Bad Kleinen packte ihre gesammelten Papierbündel täglich in den Fahrdienst, der sie zur Schule bringt. Auf einer Pinnwand am Schuleingang wird der aktuelle Zwischenstand dokumentiert.

Schüler und Lehrer sind sich einig: „Wir werden auf jeden Fall weiter sammeln“, sagt die Schulleiterin. „Wer weiß, wie viel Geld wir bis zu unserem Ausflug im Juni noch zusammenbekommen.“ Ziel ist der Natur- und Umweltpark in Güstrow. „Mit einem so deutlichen Sieg der Schüler haben wir tatsächlich nicht gerechnet“, meint Susanne Peters-Meyer. „Die Aktion ist eine tolle Idee. Vielleicht haben auch noch andere Schulen in Wismar Lust darauf?“

Vanessa Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Wette gewonnen: Schüler der Seeblick Grundschule haben über 10000 Kilo Altpapier gesammelt, die Volksbank gibt dafür 300 Euro.

Wegen einer Wette haben Kinder aus Wismar 10 000 Kilogramm Altpapier gesammelt. Die Volksbank gibt ihnen dafür 300 Euro.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist