Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Mit „Steenriek“ in die neue Spielzeit

Wismar Mit „Steenriek“ in die neue Spielzeit

Mit „Steenriek“ startet die Niederdeutsche Bühne Wismar in die neue Spielzeit. Am Sonntag, dem 8.

Wismar. Mit „Steenriek“ startet die Niederdeutsche Bühne Wismar in die neue Spielzeit. Am Sonntag, dem 8. September, wird das Stück um 15 und 18 Uhr in der Kammerbühne des Theaters in der Philipp-Müller-Straße aufgeführt.

Zum Stück von Regine Wroblewski, das im März vor ausverkauftem Haus Premiere feierte: Friedhelm Griebel und Kai sind Hobby-Geologen, sie sammeln Steine. Aber Friedhelms Frau ist davon nicht angetan.

Sie schimpft lauthals mit ihrem Mann, der wünscht sich, dass sie mal ihren Mund halten würde. Und dann? „Was wir weggelassen haben, das kriegen Sie auf der Bühne zu sehen“, so Willi Kuß von der Niederdeutschen Bühne. Er verweist auf die laufenden Bauarbeiten am Theater und sagt: „Wir haben lange überlegt, lange gesucht, haben uns in unserer Stadt umgesehen: Wo können wir spielen? Eine passende Bühne haben wir nicht gefunden. Was machen? Wir versuchen es mal mit der Kammerbühne im Theater, wo wir auch proben.“

Karten an der Theaterkasse oder unter ☎ 0 38 41/3 26 04 14.

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist