Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Mit Tatü-tata zur Wismarer Kinder-Uni
Mecklenburg Wismar Mit Tatü-tata zur Wismarer Kinder-Uni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 10.10.2017
Schon 2009 und 2012 waren Feuerwehren aus Anlass des Hochschulkindertages auf dem Campus zu sehen. Diesmal locken Fahrzeug und Feuerwehrausrüstung vor dem Hörsaal während ein Löschmeister als KinderUni-Dozent erläutert, warum Feuer so gefährlich ist. Quelle: Foto: Hochschule Wismar

Feuer steht im Mittelpunkt der ersten Vorlesung der Wismarer Kinder-Uni – und das am Freitag, dem 13. Es ist eine Premiere, dass die erste Kinder-Uni-Vorlesung von einem Hochschulkinderfest umrahmt wird. Denn leider hatte im Juni dieses Jahres das beliebte Kinder-Uni-Abschlussfest wegen Starkregens abgesagt werden müssen. Nun steht das Feuer im Mittelpunkt der Vorlesung, zu der alle interessierten Kinder zwischen acht und zwölf Jahren herzlich eingeladen sind. Zu dem Programm, dass die Koordinatorinnen der KinderUni Wismar und der Familiengerechten Hochschule zusammen mit dem Medienpartner OSTSEE-ZEITUNG vorbereitet haben und bereits um 14 Uhr auf der Wiese vor dem Hörsaal beginnt, sind auch Geschwister, Freunde und Verwandte willkommen.

Natürlich wird der Rektor der Hochschule Wismar, Professor Bodo Wiegand-Hoffmeister, das neue Kinder-Uni-Studienjahr offiziell eröffnen, bevor ein echter Löschmeister der Freiwilligen Feuerwehr Wismar-Friedenshof – Christian Rodat – mit seiner Vorlesung beginnt. „Feuer ist einerseits lebensnotwendig für die Menschen, andererseits besteht Gefahr, wenn ein Brand ausbricht. In einem solchen Fall hilft die Feuerwehr“, so der 27-Jährige, der seit seinem zehnten Lebensjahr bei der Feuerwehr ist. Welche Ziele und Einsatzgebiete die Feuerwehr hat, warum für die Frauen und Männer im Einsatz Schutzbekleidung notwendig ist und wann die Feuerwehr gerufen werden darf, wird in der Vorlesung anschaulich erklärt werden. Nach Vorlesungsschluss warten einige der insgesamt 90 Kameraden von Christian Rodat draußen vor dem Hörsaal mit einem Feuerwehrfahrzeug und Ausrüstung der Feuerwehr, damit es die Lütten entdecken und kennenlernen können.

Der Ausblick auf sieben weitere KinderUni-Vorlesungen: Ebenfalls ganz schön heiß kann es werden, wenn Menschen Sonne, Holz und Erdgas einsetzen. Welche Rolle diese drei Elemente im Kraftwerk der Hochschule Wismar spielen, wird Mitarbeiter Hartmut Gräter am 24. November anschaulich erläutern. Ihm folgt nach einer Weihnachtspause Dr. Martha-Daniela Queren, die am 26. Januar 2018 die Frage stellt: „Warum brauchen Tiere keine Kleidung?“ Mit einem technischen Thema befasst sich am 23. Februar der Wismarer Professor Olaf Simanski, der sich selbst und seinen Kinder-Uni-Studenten die Frage stellt: „Was kann ein Roboter, was ich nicht kann?“ Am 16. März wird Dr. Götz-Bodo Reinicke vom Stralsunder Meeresmuseum mit den jüngsten Studenten ins Korallenriff abtauchen. In einen ganz speziellen Raum will Klaus Deistung am 27. April seine Zuhörer mitnehmen: in das Vakuum, um spannende Möglichkeiten mit „Nichts“ aufzuzeigen. Insbesondere für die ganz Kleinen unter den Kinder-Uni-Studenten dürften die Tipps von Professorin Dr.-Ing. Ina Schmidt am 25. Mai interessant sein, sie vermittelt, wie man mit kleiner Kraft große Dinge bewegen kann. Die letzte Vorlesung des Kinder-Uni-Studienjahres wird so manchem Teilnehmer die Haare zu Berge stehen lassen, wenn am 29. Juni die Physikanten zur interaktiven Physikshow einladen.

OZ

Bis 25. Oktober können Mädchen und Jungen, die im kommenden Jahr Abc-Schützen sind, an der Grundschule Proseken angemeldet werden. Dies betrifft Kinder, die zwischen dem 1.

10.10.2017

Der Verein „Licht am Horizont“ hat der Wismarer Lindgren-Schule eine Kamera für den Unterricht gespendet. Die Schüler sollen damit allerdings nicht überwacht werden.

10.10.2017

Junge Männer finden Hunde am Strand in Hoben / Tierschützerin kümmert sich um das Quintett

10.10.2017
Anzeige