Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Mit „Uwe“ zu mehr Umweltbewusstsein
Mecklenburg Wismar Mit „Uwe“ zu mehr Umweltbewusstsein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:47 16.04.2018
Marvin Skriwanek (15, links) und Lennard Wulff (15) haben mit einer galvanischen Zelle zur Brennstofftechnik experimentiert. Quelle: Fotos: Nicole Hollatz
Neukloster

„Uwe“ gehört für die jeweiligen Neuntklässler des Gymnasiums „Am Sonnenkamp“ in Neukloster einmal im Jahr dazu. Beim „Umwelt-Wasser-Energie-Projekt“ – kurz Uwe – arbeiten sie in kleinen Gruppen mehrere Tage lang zu Themen wie „Gärtnern auf dem Dach“, „Heizen mit Sonne, Erde und Luft“, Brennstoffzelle, Müllvermeidung, Plastik im Meer, Massentierhaltung oder Radioaktivität beispielsweise.

Schüler des Gymnasiums in Neukloster setzen besonderes Projekt um

„Tierversuche gefährden unsere Gesundheit – weil der Mensch keine Maus ist“ war so ein diesjähriges Projekt überschrieben.

Dr. med. Marion Balscheit, Anästhesistin, engagierte Tierschützerin und Tierschutzlehrerin war drei Tage lang zu Gast in der Schule und informierte die Schüler zum Thema Tierversuche. Beziehungsweise ließ die Schüler sich selbst informieren. Beispielsweise darüber, wie und wie intensiv Tierversuche in der Kosmetikindustrie eingesetzt werden, wie Tierversuche ablaufen und ob Tierversuche in der Medikamentenforschung für den Menschen und seine Gesundheit wirklich sinnvoll sind. Sind sie nicht, nickt Mitschüler Alexander Weiß (15). „Tierversuche sind unnütz, weil die Chance, dass die Erkenntnisse aus dem Tierversuch genauso beim Menschen gelten, ziemlich gering sind. Die Tiere werden in den Tierversuchen wie Dreck behandelt!“ Sarah Koppenhagen (15) beschreibt das, was die meisten sicherlich so erzählen oder empfinden: „Man hört ja immer mal was über Tierversuche, aber ich hatte das Thema als nicht so schlimm empfunden. Weil ich es nicht besser wusste. Es ist einfach grausam, was mit den Tieren gemacht wird!“

Marvin Kannbacher (15): „Ich hatte bisher nur wenig mit dem Thema zu tun, ich wusste nur, dass es schlimm ist. Aber das ist noch viel schlimmer, als ich erwartet habe.“ Alexander Weiß will sich nach den Projekttagen aktiv gegen Tierversuche einsetzen: „Aber ich weiß noch nicht wie genau, vielleicht mit einer Unterschriftenliste?“ Beim „Wie“ kann Marion Balscheit wieder helfen, hat einen Katalog mit 29 verschiedenen Maßnahmen mitgebracht, wie jeder für sich oder in der Gruppe sich engagieren kann. „Guckt mal, einiges davon haben wir jetzt schon erfüllt, weil wir für das Thema sensibilisieren und uns informieren“, so die engagierte Tierschützerin. Sie hat drei Tage Urlaub genommen, um in der Schule im Rahmen des Umwelt-Wasser-Energie-Projekts aufzuklären. Und die Schüler: lernen fächerübergreifend und selbstständig. Marvin Skriwanek (15) und Lennard Wulff (15) haben mit einer galvanischen Zelle zur Brennsstofftechnik experimentiert. Ina Müller (15) und Pauline Laufke (15) haben untersucht, wie Wasser optimal mit einer Wärmelampe erwärmt werden kann – mit dem Wissen kann man Rückschlüsse auf Solarthermie ziehen.

Und bei den Schülern um Chemielehrerin Uta Ehrke knallte es regelmäßig – die Jugendlichen haben unter dem Motto „Nicht zu Hause nachmachen“ mit einer Mikrowelle experimentiert und die Auswirkungen der Strahlung auf verschiedene Stoffe erforscht.

Nicole Hollatz

Mehr zum Thema

Zum ersten Mal fand ein Kurs für zertifizierte Natur- und Landschaftsführer auf der Insel statt. Geprüft wurde am Wochenende im Naturerbe Zentrum Rügen.

16.04.2018

DFB-Mobil machte gestern Station an der Brandshagener Schule

16.04.2018
Wismar 79 Kita-Kinder in Dreveskirchen - Eltern gründen Kita-Förderverein

18 Mütter und Väter erklären sich bereit, Mitglied im Förderverein der Kita „Ostseekrabben“ in Dreveskirchen (Nordwestmecklenburg) zu werden. Den Vorsitz übernimmt Kirstin Oldemeyer.

18.04.2018

Wismars Oberliga-Handballerinnen spielen gegen die Reserve der Füchse Berlin nach dramatischem Verlauf 20:20 / Vivien Millrath wird zur tragischen Heldin

16.04.2018

Zwei Menschen sind am Sonntag bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Beteiligt waren zwei Fahrzeuge.

16.04.2018

Open-Air-Veranstaltung findet am 11. August statt

16.04.2018