Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Mit der Kutsche an die Ostsee

Lischow Mit der Kutsche an die Ostsee

Vor dem 16. Traditions-Gespann-Fahren am kommenden Sonntag auf dem Landgut Lischow drehen die ersten Kutscher ihre Runden zwischen Wismar und Neubukow.

Voriger Artikel
Hohe Lizenzkosten erschweren Fanfeste zur Fußball-EM
Nächster Artikel
Frau stirbt nach Familiendrama mit psychisch krankem Sohn

Diese vier Gespanne sind bereit für eine Ausfahrt an die Ostsee. Veranstalter Christian Schröder führt die Truppe mit seinen Trakehnern an.

Quelle: Kay Steinke

Lischow. Zwischen Wismar und Neubukow sind die klassischen Kutschen wieder unterwegs. Bereits vor dem 16. Traditions-Gespann-Fahren am kommenden Sonntag drehen die ersten Kutscher ihre Runden in der Region. So starteten am Donnerstag gleich vier Gespanne vom Landgut Lischow aus eine Ostsee-Ausfahrt ans Salzhaff.

Veranstalter Christian Schröder (75), gebürtiger Lischower, führte die Ausfahrt mit seinen Trakehnern an. Ihm folgten ein Friesen-, ein Hannoveraner- und ein Shetlandpony-Gespann. Sehen konnte man die historischen Kutschen unter anderem in Boiensdorf und Stove.

Die vier Gespanne werden auch am Sonntag am historischen Kutschenturnier auf dem Landgut Lischow teilnehmen. Insgesamt haben sich dafür bisher knapp 20 Teilnehmer angemeldet. Ab 10 Uhr findet die Präsentation der 20 Gespanne auf dem Gutsgelände vor dem Herrenhaus statt.

Höhepunkt ist für viele Besucher das Geschicklichkeits-Rennen. Dafür wird auf dem Hof extra ein Hindernis-Parcours aufgebaut. Es startet ab 14 Uhr.

Die Sieger werden ab 16 Uhr prämiert – und dieses Jahr haben auch Besucher die Chance, auf ein Treppchen zu steigen. Denn gesucht wird das schönste historische Kostüm. Mit einer historischen Kluft können Gäste so auch auf den Gespannen mitfahren und nehmen später an der Prämierung teil.

Von Steinke, Kay

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wismar
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist