Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Mit falschem 50er bezahlt
Mecklenburg Wismar Mit falschem 50er bezahlt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 14.05.2016

In einem Restaurant in Boltenhagen zahlte am Donnerstag ein Gast mit einem 50-EuroSchein, der sich als Falschgeld entpuppte. Das wurde erst beim Hineinlegen in die Kasse bemerkt. Da war der Gast bereits verschwunden. Auch die Suche der Polizei blieb erfolglos. Der Mann, der mit dem Falschgeld bezahlte, wird wie folgt beschrieben:

Er ist 20 bis 25 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß und von normaler Statur. Er hat kurze, blonde Haare, spricht hochdeutsch, trug kurze, blaue Jeans und ein helles Shirt. Auffällig war seine größere Sonnenbrille. Wer die Person kennt oder Hinweise zu ihr geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Grevesmühlen zu melden unter ☎ 038 81/72 00 oder in jeder anderen Polizeidienststelle.

Die Weitergabe von Falschgeld ist auch für den gutgläubigen Empfänger strafbar. Die Polizei rät daher: Schärfen Sie Ihren Blick und überprüfen Sie den Schein auf die Sicherheitsmerkmale: das „Wasserzeichen“, den „Sicherheitsfaden“ und den „Stichtiefdruck“. Zur Falschgelderkennung berät auch die polizeiliche Beratungsstelle oder die Deutsche Bundesbank.

OZ

Wismar. Pfingsten öffnen wieder Kunstschaffende ihre Ateliers. Wo Besucher willkommen sind, lesen Sie hier: Beckerwitz: Atelier Siglinde Brücken-Gordetzki, Schulzenhufe 5, Sa.

14.05.2016

Im Bistro Sommerlaune in Boltenhagen geben sich die Promis die Klinke in die Hand. Am 12. Juni sind die Hansa-Legenden Juri Schlünz und Andreas Zachhuber zu Gast.

14.05.2016

Der 16. Mai ist der Deutsche Mühlentag / Bauten in der Region öffnen ihre Türen

14.05.2016
Anzeige