Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Modernste Technik für Feuerwehr
Mecklenburg Wismar Modernste Technik für Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:05 15.09.2018
Neuburgs Bürgermeisterin Heidrun Teichmann übergibt den symbolischen Schlüssel an Wehrführer Kai Rosenberg. Quelle: Haike Werfel
Anzeige
Neuburg

Die Gemeinde hat ihrer freiwilligen Feuerwehr den Traum von einem neuen Fahrzeug erfüllt, das auf dem modernsten Stand der Technik ist. Für 354000 Euro wurde ein HLF 20, ein Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug, angeschafft. Je ein Drittel der Kosten übernehmen das Land und der Landkreis. Die offizielle Übergabe am Donnerstagnachmittag wurde mit einer kleinen Feier begangen.

Die Brandschützer in Neuburg bei Wismar haben ein HLF 20, ein Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug, in Dienst genommen. Es kostet 354000 Euro und kann im Brandschutz wie zur technischen Hilfeleistung eingesetzt werden.

Fahrzeug lässt keine Wünsche offen

Das neue Fahrzeug kann zur Bekämpfung aller gängigen Gefahren im Alltag eingesetzt werden – im Brandschutz wie in der technischen Hilfeleistung. Für die Neuburger Wehr, die als Stützpunktfeuerwehr im gesamten Amtsbereich sowie auf den Autobahnen 14 und 20 im Einsatz ist, lässt es keine Wünsche offen. „Es verfügt über eine Pumpenleistung von 3200 Litern, kann bis zu 2000 Liter Löschwasser und 120 Liter Schaummittel mitführen“, berichtet Wehrführer Kai Rosenberg und erläutert weitere Funktionen: Für den Wasserwerfer auf dem Dach stehen zwischen 400 bis 3200 Liter bereit. Ferner hat das Fahrzeug eine Wärmebildkamera, um Glutnester zu finden. Ein Kohlendioxid-Warngerät hilft den Kameraden beispielsweise ein Leck an einer Gasheizung aufzuspüren. Mit einem Überdrucklüfter können sie Räume nach einem Brand von Feuer befreien. Neben Motorkettensäge, Tauchpumpe, Schere, Spreizer und Werzeugen für Schornsteinbrände gibt es auch ein Sprungpolster an Bord, das Menschen aus maximal 16 Metern Höhe aus brennenden Gebäuden auffängt. „In dem Fahrzeug haben neun Kameraden Platz, zwei vorn, sieben hinten“, erläutert der Wehrführer weiter. „Vier von ihnen können sich während der Anfahrt das Atemschutzgerät anlegen. Außerdem sind vier leichte Chemikalienschutzanzüge vorhanden.“

Dank an Fördermittelgeber

Neuburgs Bürgermeisterin Heidrun Teichmann (Die Linke) sprach von einem besonderen Tag für die Feuerwehr. Seit 2011 war ein neues Fahrzeug immer wieder Thema in der Gemeindevertretung. Allein hätte sie diese Aufgabe aber nicht wuppen können, gab Heidrun Teichmann zu und dankte den Fördermittelgebern. Sie wie auch Landrätin Kerstin Weiss (SPD) wünschten den Feuerwehrleuten allzeit gute Fahrt mit dem HLF 20, so wenige Einsätze wie möglich und dass immer alle Kameraden gesund zurückkehren.

Neues Auto mit Einwohnern und Gästen gefeiert Vertreter vom Kreisfeuerwehrverband, von den Nachbarwehren aus Stove, Blowatz, Hornstorf, Krassow und von der Insel Poel sowie Amtswehrführer Rainer Rosenberg beglückwünschten die Neuburger Brandschützer zum neuen Fahrzeug. Das konnte alle Gäste besichtigen und auch Probe sitzen. Das TLF 16 der Ortswehr Madsow, ein Tanklöschfahrzeug, wird nun nach 42 Jahren außer Dienst gestellt. Die Kameraden in dem Ortsteil erhalten ein TLF 25, das zur Brandbekämpfung sowie für die technische Hilfeleistung geeignet ist. Die Feuerwehr Neuburg zählt zusammen mit den Madsower Kameraden 50 aktive und 25 passive Mitglieder

Haike Werfel

Am 4. November wählt Poel eine neue Bürgermeisterin. Zur Wahl stehen Amtsinhaberin Gabriele Richter (parteilos) und ihre Herausforderin Aenne Möller (SPD).

15.09.2018
Wismar Gesichter der Hansestadt - Münzen sind seine Leidenschaft

Peter Wermke prägt Münzen bei den Numismatikern der Hansestadt Wismar. Am 7. Oktober vertritt er den Verein beim Mecklenburgischen Münztag in der Großen Stadtschule in Wismar.

15.09.2018

Hobbykünstler der Region können ihre Werke einem breiten Publikum vorstellen

15.09.2018
Anzeige