Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Morbiden Charme festgehalten
Mecklenburg Wismar Morbiden Charme festgehalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.02.2017
Die Teilnehmer des Fotokurses halten die alte Elektromühle in Bad Kleinen in Bildern für die Nachwelt fest. Quelle: Foto: Peter Täufel

Innerhalb weniger Wochen sind die Teilnehmer des Erwachsenen-Fotokurses der Medienwerkstatt im Filmbüro MV ein zweites Mal in die Gemeinde ausgerückt.

Nachdem die sich mittlerweile im Abriss befindlichen Bahnhofsgebäude von den Hobby- Fotografen abgelichtet wurden, ist nun die alte Elektromühle dran.

„Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, solche Gebäude für die Nachwelt in Bildern festzuhalten, bevor es zu spät ist“, erklärt die Leiterin des Kurses, Nicole Hollatz. Sie habe es am Beispiel des Theaters in Wismar schmerzlich erfahren, dass es schnell zu spät sein kann. Auch beim Bahnhof Bad Kleinen geschah das ja quasi auf den letzten Drücker. Bei dieser Mühle verhält sich das ein bisschen anders. Zumindest, was das alte Hauptgebäude aus dem Jahr 1915 betrifft. Das steht unter Denkmalschutz und soll einer neuen Nutzung zugeführt werden – am liebsten als neues Zuhause des Archäologischen Landesmuseums. „Wir haben noch einmal die Standortvorteile gegenüber dem derzeit favorisierten Rostock schriftlich herausgestellt. Immerhin wäre der Umzug hierher trotz des Sanierungsaufwandes nur halb so teuer“, berichtet der Ex-Bürgermeister und Vorsitzende des Entwicklungsausschusses, Hans Kreher (FDP). Bürgermeister Joachim Wölm (Die Linke) wolle das an Kultusministerin Birgit Hesse (SPD) weitergeben, sobald es zu dem Treffen kommt, auf das die Gemeinde seit Monaten wartet. Dennoch sei er froh, dass die Fotografen hier sind.

Nach dem Hauptgebäude kommt auch noch das Silo aus dem Jahr 1962 dran, welches noch in diesem Jahr abgerissen wird, und dann die alte Wasserheilanstalt. Sämtliche Bilderstrecken sollen anschließend in einer Ausstellung in Bad Kleinen gezeigt werden. Peter Täufel

OZ

Mehr zum Thema

Nach den ersten Wochen der Ära Trump werden in den USA Parallelen gezogen zum Deutschland der 1930er Jahre. Der Chef des Institutes für Zeitgeschichte, Andreas Wirsching, setzt sich im dpa-Interview mit diesen Überlegungen auseinander.

22.02.2017

Manchmal ist es ein Glücksfall, wenn ein Kamerateam kommt und einen Krimi dreht. Für den ein oder anderen Ort hat das schon ein deutliches Plus bei den Besucherzahlen gebracht.

22.02.2017

Leserbriefschreiber teilen ihre Haltung und Einschätzung zur Arndt-Debatte mit

22.02.2017
Wismar GUTEN TAG LIEBE LESER - Hoffen auf eine Trotzreaktion

Das tut schon weh, wenn ein Fan „klägliche und beschämende Auftritte“ attestiert, Leistungsbereitschaft und gesunde Aggressivität vermisst und fragt: „Wird die jahrzehntelange ...

27.02.2017

Wie die Polizei mitteilte, ereigneten sich am Freitag im Stadtgebiet von Wismar drei Unfälle mit Personenschaden.

27.02.2017
Wismar Gägelow/Grevesmühlen - Ziel: Nachwuchs gewinnen

Kreisjagdverband Nordwestmecklenburg zog Bilanz / 21 Hegeringe mit 1080 Mitgliedern

27.02.2017
Anzeige