Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Nach Feuer in Wismar: Brandwache bis Mittwoch
Mecklenburg Wismar Nach Feuer in Wismar: Brandwache bis Mittwoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 30.04.2018
Die Brandwache bleibt bis Mittwoch bestehen. Nach leichter Rauchentwicklung war die Feuerwehr am Montag gegen 13 Uhr gleich wieder im Einsatz. Quelle: Hoffmann Heiko
Wismar

Zu einer Lagebesprechung haben sich am Montag gegen 13 Uhr Bürgermeister, Bausenator, Feuerwehr und Ordnungsamt im Katastrophenschutz-Laster der Wismarer Berufsfeuerwehr getroffen.

Nach dem Feuer am Marktplatz in Wismar bleibt die Brandwache bis Mittwoch bestehen. Einige Einschränkungen für Autofahrer und Fußgänger sollen gegen Montagabend aufgehoben werden. Die OZ führt die Neuigkeiten auf.

Bis Montag gegen 18 Uhr werden die Sicherungsarbeiten an den beiden Gebäuden durch das Technische Hilfswerk andauern. Beide Häuser werden mit Holzbalken zur Straßenseite gegen einen möglichen Einsturz gesichert.

Im Anschluss werden die Gebäude abgesperrt. Geplant ist, dass noch am Montagabend wieder Autofahrer und Fußgänger den noch abgesperrten Bereich am Markt passieren können. Fußgänger werden separat von Autofahrern an den Häusern vorbeigeführt.

Die Mecklenburger Straße bleibt auf unbestimmte Zeit eine Sackgasse in Richtung Marktplatz. Fußgänger sollen am Montagabend wieder die Straße nutzen können. Autofahrer sollen zu den Parkplätzen kommen.

Die Feuerwehr setzt die Brandwache bis Mittwoch fort. Am Montag waren gegen 13 Uhr erneut kleinere Löscharbeiten erforderlich.

Konkrete Hinweise zur Ursache des Feuers gibt es noch nicht. Die Stadt hat in einer Mitteilung erklärt: „Aus gegebenem Anlass weisen wir nochmals darauf hin, dass der Brand nicht im Asia-Imbiss ausgebrochen ist. Die Brandursache wird noch geklärt.“

Die Schadenshöhe liegt weit über den zuerst genannten 500 000 Euro. Genauere Angaben liegen noch nicht vor.

Die beiden Häuser sollen am Mittwoch wieder in die Verantwortung der Eigentümer übergeben werden. Die müssen Versicherungsfragen sowie Fragen zu Statik, zum Erhalt beziehungsweise Abriss/Teilabriss und Sanierung klären.

Bürgermeister Thomas Beyer (SPD), Bausenator Michael Berkhahn (CDU) und der Leiter der Berufsfeuerwehr, Ronny Bieschke, lobten alle Einsatzkräfte und bedankten sich bei Bürgern und Gewerbetreibenden, die die Rettungskräfte unterstützt haben.

Hoffmann Heiko

Nordwestmecklenburger unterliegen dem Doberaner FC mit 0:1.

30.04.2018

Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks sind seit Sonntag damit beschäftigt, zwei historischen Giebelhaus-Fassaden am Wismarer Marktplatz zu sichern.

02.05.2018

Mitarbeiter des Technischen Hilfswerk versuchen, die Fassaden mit dicken Holzbalken abzustützen. Sensoren zeigen Bewegungen im Mauerwerk an. Straße bleibt vorsichthalber gesperrt.

30.04.2018