Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Nein, es ist nicht alles schlecht

GUTEN TAG LIEBE LESER Nein, es ist nicht alles schlecht

Das findet OZ-Leser Hans-Joachim Maiwald. Angesichts der vielen negativen Nachrichten in den Medien würden wir leicht vergessen, „was normal und auch positiv ist“, meint er.

Das findet OZ-Leser Hans-Joachim Maiwald. Angesichts der vielen negativen Nachrichten in den Medien würden wir leicht vergessen, „was normal und auch positiv ist“, meint er. Der Wismarer musste vergangene Woche wegen starker Herzschmerzen nachts den Notdienst rufen. In wenigen Minuten seien die Rettungshelfer mit dem Notarzt zur Stelle gewesen. Sie hätten sich einen Überblick verschafft, eine Behandlung eingeleitet und ihn dann ins Hanse-Klinikum gefahren, wo zügig die Notaufnahme stattfand. Ab 13 Uhr erfolgten Untersuchung, Diagnostik und Behandlung, sodass gegen 14 Uhr alles erledigt war. „Jetzt kann man sagen, dass es sich ,nur’ um die tägliche Arbeit des Notrettungsteams sowie der Mitarbeiter im Krankenhaus handelt“, schreibt Hans-Joachim Maiwald. „Für mich war es die Abwendung eines schweren Herzinfarktes oder vielleicht die Rettung meines Lebens. So unterschiedlich kann die Sichtweise sein!“ Er bedankt sich bei allen, die ihm halfen, für ihre aufopfernde Arbeit. „Man kann sich täglich über alles Mögliche aufregen und ärgern – manchmal auch aus gutem Grund“, so der Leser. Besser sei, sich auf das Wesentliche im Leben zu konzentrieren. Dann erkennt man schon: „Es ist nicht alles schlecht.“

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Startschuss für den 1000-Meter-Lauf: Zweieinhalb Runden mussten die Jungs der Altersklasse 13 dafür um den Tannenbergsportplatz laufen.

Seit Dienstag laufen die Wettkämpfe am Tannenberg in Grevesmühlen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist