Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Neue Maschine für Hochschule
Mecklenburg Wismar Neue Maschine für Hochschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 05.05.2017
Der Leiter der Zentralwerkstatt, Ulrich Lübcke, entnimmt der neuen Zyklendrehmaschine das erste erstellte Werkstück – einen Kugelknauf. Quelle: Foto: Hochschule
Wismar

Eine knapp 91000 Euro teure Zyklendrehmaschine wurde in der Zentralwerkstatt der Hochschule Wismar offiziell in Betrieb genommen. Die Finanzierung wurde durch das Förderprogramm für Hochschulen „Großgeräte der Länder“ der Bundesregierung ermöglicht. Die Maschine mit der Bezeichnung Kern CD322 ist die zweite Beschaffung der Hochschule in der neuen Kategorie „kleine Großgeräte unter 100000 Euro“ des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Werkstattleiter, Labormitarbeiter sowie Vertreter aus den Fakultäten, Instituten und der Verwaltung der Hochschule nutzten die Gelegenheit, die Möglichkeiten, die sich durch diese Neuanschaffung ergeben, kennenzulernen. Besonders die produkt- und prozessorientierten Lehr- und Forschungseinrichtungen werden von diesem neuen gerätetechnischen Baustein profitieren. Trotz der Einordnung als „kleines Großgerät“ ist die Zyklendrehmaschine mit einer Spitzenweite von 1,5 Metern doch beachtliche 3,70 Meter lang, 2,10 Meter breit und 1,60 Meter hoch.

An der Maschine werden hochgenaue konventionelle und computergesteuerte Dreharbeiten auf dem aktuellen Stand der Technik ausgeführt. Dabei können in der höchsten Anwendungsstufe die Werkzeugbahnen direkt aus CAD-Zeichnungen von und für Professoren, Mitarbeiter und Studierende der Fakultäten und In-Institute der Hochschule berechnet und zur Ausführung vollkommen automatisch ablaufender Drehzyklen benutzt werden.

„Seit Sommer 2016 werden im neuen Laborkomplex Bauingenieurwesen sehr große Lehr- und Laboraufbauten sowie Versuchsstände und Prüfmaschinen betrieben, die immer wieder mit hochwertigen, variablen Spezialteilen komplettiert werden müssen“, so Dr.-Ing. Gesa Haroske vom Kompetenzzentrum Bau MV, einer zentralen wissenschaftlichen Einrichtung der Hochschule.

kb

Wismar Dorf Mecklenburg - Schulen erhalten eine Mensa

Auch Probenräume für Bläserklassen im geplanten Neubau zwischen Regionalschul-Teil und Heizhaus

05.05.2017

Erwin Klein ist seit 40 Jahren Dorf Mecklenburger – engagiert und kritisch

05.05.2017

Wismar. Auftreten wollten sie eigentlich nie. Gemeinsam saßen sie in privater Runde im Wohnzimmer und sangen.

05.05.2017
Anzeige